1. dt.-griech. Lesefestival 20. – 24.09.2013 in Paleochora auf Kreta

Von Edit Engelmann

Hallo Sewastos,

soeben habe ich mit Radio Kreta gesprochen. Wir wollen also dieses 1. dt.-griech. Lesefestival 2013 – September, Paleochora, Kreta – machen.

Grundzüge:

Name: 1. dt.-griech. Lesefestival 2013 (andere Ideen sind willkommen) unter der Schirmherrschaft vom Größenwahn-Verlag und Radio Kreta

Logo: könntest Du uns eins machen, du kannst nämlich Photoshoppen und ich nicht.
Bedingungen: Wer will, kann als Autor kommen und mitlesen.

buchbus

Kosten: werden keine erstattet. Alles geht auf eigene Kosten. Radio Kreta hilft bei der Suche nach Hotelzimmern und gibt entsprechende Adressen bekannt, wo man sich einbuchen kann. Buchungen usw. müssen selbst vorgenommen werden.

Zeitraum: Ende September – genaues Datum müssen wir noch festlegen, aber ich finde das Wochenende um den 22. September herum schon einmal nicht schlecht.

Locations: Radio Kreta kümmert sich um Örtlichkeiten, in denen gelesen werden kann. Strand, Lokale, Bistros usw. Es sollen mehrere Möglichkeiten eroiert und angeboten werden für den Fall, dass die Veranstaltungen für die Autoren geteilt werden müssen.

Autoren: vornehmlich werden wir die Autoren von Größenwahn Verlag nehmen und die, die Radio Kreta persönlich kennt und haben möchte. Wir sollten es auch für griech. Autoren offen stellen. Zunächst einmal kann sich jeder melden. Wenn wir merken, dass es zuviele werden, erklären wir die Autorenannahme als geschlossen. Das müssen wir aber noch schön in Worte fassen.

Reklame: direkt an eigene und bekannte Autoren, öffentlich über Facebook und Radio Kreta.

Das wäre erst einmal das Ergebnis der ersten Diskussionsrunde. Kann ich dazu Eure Meinungen/Ideen etc. haben, sofern sie noch nicht kommuniziert wurden.

Gruß

Edit Engelmann
pm@groessenwahn-verlag.de

Last Update

Hallo Jörg und Susanne,
wie Ihr weisst, waren wir ja alle auf der Leipziger Buchmesse und es war in der Tat recht schön und abwechslungsreich.

Dabei haben wir auch den Gedanken des „Lesens in Kreta“ noch einmal aufgegriffen und diskutiert. Sewastos sagte: macht’et‘ mal. Aber ich habe auch andere positive Antworten.

Ideenmässig sind wir jetzt auf Ende September gekommen. Todor Todorov wäre interessiert, um mitzumachen (Bulgare, 1. Buch beim Größenwahn) und würde von Bulgarien kommen. Michalis Patentalis von der Vereinigung griech.dt. Autoren würde es ebenfalls unterstützen. Leonidas und ich hängen sowieso hier rum. Andreas Deffner würde auch – abhängig von Kind und Familie und sonstigen Plänen – aber wir sollen schon mal planen.

Es sieht also so aus, als könnte man da etwas zusammen bekommen. Es müssen ja auch nicht alles Autoren vom Größenwahn sein, sondern auch andere interessierte. Allerdings unter gemeinsamer Schirmherrschaft von „Grössenwahn Verlag und Radio Kreta“. Vielleicht findet sich auch noch der eine oder andere singende Barde… – und dann könnte das doch etwas werden.

Was denkt ihr?
LG. Edit

Vorläufige Teilnehmerliste:

  • Edit Engelmann. Zitronen aus Hellas, Krise! Krise! Schulden am Olymp
  • Andreas Deffner. Das Kaffeeorakel von Hellas, Filotimo
  • Sewastos Sampsounis. Verleger. Größenwahn-Verlag. Bewegt: Xenos in Griechenland
  • Todor Todorov. Hexen, Mörder, Nixen, Dichter …
  • Michalis Pantetalis. Das Bezaubernde Lächeln der Ann Ewill
  • Prof Dr Dieter Otten. Die Generation 50+
  • Angela Schmidt-Bernhardt. Spätsommerhimmel in Sanssouci
  • Leonidas Chrysanthopoulos. Aufbruch in Armenien
  • William Mallison. Das Spiel um Rhodos
  • Melitta Kessaris. Chaos ist ein griechisches Wort. Kommt, wenn Sie nicht grad Oma wird


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace