Blauer-Stuhl_MG_1273 [1024x768]

„11 Fragen an….“: Edit Engelmann.

Edit Engelmann
Immer den Schalk im Nacken und im Blick: unsere Edit Engelmann

Edit Engelmann wurde 1957 in der Nähe von Kassel in Nordhessen geboren und wuchs auch dort auf. Mit Anfang zwanzig zog sie nach Abschluss des Gymnasiums in den Großraum Frankfurt, wo sie in den nachfolgenden Jahren ein Marketingstudium abschloss. Im Rahmen ihrer beruflichen Laufbahn bei verschiedenen nationalen und internationalen Konzernen reiste sie viel und verbrachte auch einige Jahre im europäischen und nicht-europäischen Ausland. Hierbei genoss sie es ausgesprochen, neue Kulturen, Denkweisen und Lebensstile kennenzulernen.

Edit Engelmann lebt heute in der Nähe von Patras, ist Lektorin und Herausgeberin beim Größenwahn-Verlag und wenn sie nicht gerade von ihrer Familie auf Trab gehalten wird, schreibt sie und ist mit Anekdoten und Geschichten in den Anthologien des Größenwahn Verlags vertreten.

Edit ist Mitglied im Verein Deutsch-Griechischer AutorInnen und die Initiatorin und Organisatorin des Dt.-Griech. Lesefestivals in Paleochora/Kreta 2013 – eine Veranstaltung, die sie sicherlich auch noch weiter planen wird. Im Mai 2015 fand in Weimar als Unterteil der LesArten das 2. Griechisch-Deutsche Lesefestival in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Weimar statt. Gerade hat sie gemeinsam mit Radio Kreta das 3. griechisch-deutsche Lesefestival – diesmal wieder in Paleochora im Südwesten Kretas – veranstaltet. Und wie immer hatten wir viel Spaß zusammen!

Natürlich hat auch Edit sich todesmutig unseren „11 Fragen an….“ gestellt – und heraus kam das dabei:

  • Wenn du nur 5 Worte hast, um dich selbst zu beschreiben. Was würdest du sagen?

Seriös verrückt mit leidenschaftlichen Tendenzen.

  • Wann, warum und wie hast du Kreta für Dich/Euch entdeckt?

Radio Kreta hat beschlossen, mit mir ein Lesefestival zu organisieren. Das war in 2013. Spass hat es gemacht. Im Übrigen muss ich noch viel Zeit einplanen, um Kreta zu entdecken.

  • Was schätzt du am Meisten an Kreta und seinen Menschen hier?

Sie haben Humor – das findet man heute viel zu selten.

  • Was vermisst du am Meisten im Vergleich zum Leben “zu Hause”?

Deutsches Brot – und das nur manchmal.

  • Wie nimmst du als „Xeni“ -als Fremde und Gast- die Menschen hier wahr?

Na humorvoll (die Menschen), sonnig (das Wetter) und lecker (das Essen).

  • Womit sind deine Tage hier ausgefüllt, was treibt dich um?

Ich war ja da, um ein Festival zu organisieren. Also bin ich von links nach rechts und zurück gerast. In Zukunft hoffe ich, dass ich mal Zeit habe für einfach nur richtig Urlaub, um die Insel und ihre Schönheiten kennenzulernen und zu genießen.

  • Welches (kulturelle, spirituelle, freizeitgestaltende und/oder didaktische) Angebot würdest du dir hier zusätzlich wünschen?

Ein jährliches Lesefestival mit ganz viel Zuhörern.

  • Welches ist dein Lieblingsstrand und deine Lieblingstaverne hier auf Kreta – und warum?

Ich kenne bis jetzt ja nur Paleochora. Aber da ist es schön, sicherlich auch, weil es ein kleiner gemütlicher Ort ist. Und am liebsten bin ich bei Kosmogoneia zum Kaffee (weil, von da aus sieht man genau, wer alles durch die Stadt strolcht) und bei Christos zum Abendessen (da schmeckt es einfach wie zu Hause).

  • Wovon möchtest du, dass es sich auf Kreta nie ändert?

Siehe nächste Frage

  • Und was sollte sich hier unbedingt ändern?

Warum muss sich immer etwas ändern. Warum kann nicht irgendetwas so bleiben wie es ist? Wenn es sich ändert, ist es nicht mehr DAS Kreta, das wir schätzen. Also – um Himmels willen, lasst es doch so.

  • Was wünschst du dir für die Zukunft Griechenlands im Allgemeinen und für Kreta im Besonderen?

Oh, das kann ich beantworten. Ich wünsche mir, dass die Menschen auf der ganzen Welt Griechenland nicht nur bedauern, lieben, herzen, drücken, beurlauben und mit Spenden versehen, sondern sich endlich aufraffen und politisch tätig werden, um die unwürdige Situation des Landes beenden zu helfen.

Radio Kreta sagt „Danke für das Interview, liebe Edit! Bis bald auf Kreta!“ 


streamplus.de

Mehr von Edit gibt es hier und da.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

  1. Da Edit Engelmann Marketing studiert hat, ist sie Expertin, was die Sanierung Griechenlands anbetrifft.
    Mich würde also sehr interessieren, was sie dazu vorschlägt – außer einem Schuldenschnitt !

Kommentare sind geschlossen.