Blauer-Stuhl_MG_1273 [1024x768]

11 Fragen an…. Holger Czitrich-Stahl.

… und los geht’s:

Wenn du nur 5 Worte hast, um dich selbst zu beschreiben. Was würdest du sagen?

Augenmensch, romantisch, verrückt, leidenschaftlich, fleißig.

Holger: „Geboren wurde ich 1960 im ostwestfälischen Isenstedt. Ich arbeite als Lehrer an der Max-Beckmann-Oberschule (ISS) in Berlin-Reinickendorf, bin verheiratet und habe eine Tochter. Wir wohnen seit Oktober 1997 in Glienicke, weil wir von Berlin-Schöneberg raus ins Grüne wollten.“

Wann, warum und wie hast du Kreta für Dich/Euch entdeckt?

1987 auf Tipp eines Kommilitonen, suchend nach Ursprünglichkeit und ewig scheinendem Sommer.

Was schätzt du am Meisten an Kreta und seinen Menschen hier?

Die wahnsinnige Gastfreundlichkeit, die Offenheit, die Natürlichkeit im Guten wie im Harten, die Hilfsbereitschaft.

Was vermisst du am Meisten im Vergleich zum Leben “zu Hause”?

Wenig, vielleicht ein paar Freunde, die woanders Urlaub machen.

Wie nimmst du als „Xenos“ -als Fremder und Gast- die Menschen hier wahr?

Als leidenschaftlich, fleißig, neugierig, offenherzig, als starke Persönlichkeiten.

Womit sind deine Tage hier ausgefüllt, was treibt dich um?

Lesen, Schwimmen, auf den Markt von Mires gehen, nach Iraklion etc. fahren, Kommos und die Gebirge und die unglaublichen Farben genießen, mal einen Frappé oder einen Wein trinken, mal ein Schwätzchen hier und dort halten, sich für Texte inspirieren lassen, Phaistos und andere archäologische Stätten besuchen…..entspannen!

Welches (kulturelle, spirituelle, freizeitgestaltende und/oder didaktische) Angebot würdest du dir hier zusätzlich wünschen?

Schwer zu sagen. Das Schöne liegt oft im Kleinen.

Welches ist dein Lieblingsstrand und deine Lieblingstaverne hier auf Kreta – und warum?
Kommos natürlich, Tavernen? Bodikos und Meeting place in Pitsidia, Babis ebenso, es gibt viele schöne Plätze auch in Matala und Kalamaki.

Was möchtest du, dass sich auf Kreta nie ändert?

Die Ruhe und die moderate Bebauung im Süden, keine Großbauten hier!

Und was sollte sich hier unbedingt ändern?

Umweltschutz konsequent!

Was wünschst du dir für die Zukunft Griechenlands im Allgemeinen und für Kreta im Besonderen?

Weniger Abhängigkeit vom großen Geld, Bewahrung des Unverwechselbaren.

Danke, Holger.


streamplus.de

Sehr interessant: „Historische Notizen und Sonstiges“, von Dr. Holger Czitrich-Stahl.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace