Aktivitäten rund um Paleochora.

Paleochora wurde auf der kleinen, vom immer blauen Meer umspülten Halbinsel erbaut. Auf beiden Seiten gibt es je eine malerisch schöne Bucht mit phantastischen Stränden. Der östliche Strand wird „Halikia“ genannt, während der westliche Strand „Pachia Ammos“ heißt. Beide Strände wurden mit Blauen Flaggen ausgezeichnet.

Paleochora11
Paleochora – der wärmste Ort Europas.

Paleochora hat ca. 2.500 ständige Einwohner, eine Reihe kleiner familienbetriebener Hotels, einige traditionelle Tavernen und Kafenions, sehr gute Restaurants, Geschäfte, Banken, zwei Apotheken, eine Post und vieles mehr, das in einem gut organisierten Urlaubsresort zu finden ist. Selbst im Winter ist der Ort gut besucht. Liegt wohl auch daran, dass Paleochora einer der wärmsten Orte Griechenlands ist.

Einheimische und Besucher genießen die perfekter Harmonie des kristallklaren Wassers, die 14 verschiedene Strände rund um den Ort, die ruhigen Hügel im Hinterland, die malerischen kleinen Gassen, die alte Venezianische Festung Fortezza (erbaut 1278), die atemberaubend schönen Sonnenuntergänge sowie das Grün und die Farbkleckse der Gärten und die allgegenwärtigen Blumentöpfe.

Während des Sommers wird die Hauptstraße jeden Abend ab 19:00 für den Verkehr gesperrt und mit Tischen und Stühlen gefüllt. Der Besucher kann eine Mahlzeit und Getränke in einer der ausgezeichneten Tavernen genießen, oder einfach nur einen romantischen Spaziergang unternehmen. Etliche kleine Bars sind bis weit nach Mittrenacht geöffnet, ein hektisches Nachtleben wie an der Nordküste gibt es Gottseidank nicht.

Palechora ist auch der perfekte Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung…

…z.B. zu den Ruinen der Stadt Lissos, den Dörfern Sougia, Agia Roumeli und Chora Sfakion, zu der Insel Gavdos oder zum malerischen Elafonissi mit seinem goldenen Strand und dem türkisfarbenen Wasser. All diese Orte sind im Sommer fast täglich mit kleinen Fähren zu erreichen.

Versäumt nicht einen Besuch im kleinen Dorf Anidri, von wo aus eine kleine, begehbare Schlucht hinunter zum „Gialiskari“-Strand führt, bekannt für das hier besonders saubere Wasser. Oder ein Besuch im malerischen Dorf Azogires oberhalb von Paleochora mit seinem berühmten Kafenio Alfa. Hier soll es die besten Omeletts der Welt geben. Vielleicht nur ein Mythos? Oder ein Mythos wert.

In Paleochora kann der Besucher aus einer Reihe von Aktivitäten wählen, z.B. Windsurfing, Tauchen, Jeep Safari, Fischen, Kanu fahren, sowie Wandern auf einem Teil des Europäischen Wanderweges E4, der durch diesen Teil Kretas führt, oder wandern in den bekannten Schluchten Samaria und Agia Irini.

All diese Dinge machen Paleochora zu einem einmaligen und gesegneten Ort, den man wieder und wieder besuchen will.

kopie-1-von-paleochora-perle-des-sudens-1-1
Schöne Ferien in Paleochora

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace