Aus dem Kochstudio: Apfel-Glühwein.

Es weihnachtet so langsam und selbst wenn die Dezembertemperaturen bei moderatem Scirocco und strahlendem Sonnenschein tagsüber auf angenehme 20°C oder mehr klettert, muss man ja doch gewissen Traditionen frönen. Außerdem ist es ja abends dunkel und doch etwas kühler – da kann man auch mal auf die Idee kommen, DAS Winter-Weihnachtsmarkt-Getränk schlechthin zu genießen, nämlich Glühwein.

Nun hatten wir von unserem letzten Besuch beim deutschen Discounter an der Nordküste für Freunde ein paar Flaschen „Original Nürnberger Christkindl-Glühwein“ aus dem Sonderangebot mitgebracht (1,99 €/Ltr.), der uns persönlich allerdings geschmacklich nicht so sehr reizt – noch dazu schlägt sich der Scheffredakteur sich seit ca. 9 Jahren mit einem nachhaltigen Weihnachtsmarkt-Trauma herum und reagiert allergisch darauf.

Nun haben wir ja aber (wir berichteten), den ersten echt griechischen Apfelwein hier im Supermarkt entdeckt – und kommt man schon mal auf Ideen und fragt das dienstälteste weibliche Familienmitglied nach traditionellen Rezepten – zumal besagtes Familenmitglied gebürtig aus Hessen stammt und somit sozusagen mit „Ebbelwoi“ groß geworden ist. Da ist immer ein reicher Rezepte-Fundus vorhanden.

Ein prima Wintergetränk: heißer Apfelwein.

Heißer Apfelwein ist nämlich nicht nur als wärmendes Getränk für den reinen Genuss in der kalten Jahreszeit bekannt und beliebt, sondern auch als altes Hausmittel gegen Erkältungen. Dabei wird der Apfelwein allerdings nur erhitzt – nicht gekocht! -, nach typischer „Glühweinmanier“ mit Zimtstange, evtl. Gewürznelken, Zitronenscheiben und evtl. Ingwer zubereitet und nach Belieben auch nochmal zusätzlich mit Zucker gesüßt.

heisser Apfelwein
Lecker: heißer Ebbelwoi.

Hier die Zutaten:

  • 1 Liter Apfelwein
  • 125 ml Wasser
  • 60 gr Zucker
  • 1/4 – 1/2 Stange Zimt (hängt von der Größe derselben und vom Geschmack ab)
  • drei Gewürznelken
  • ggf. ein kleines Stück geschälten frischen Ingwers
  • 2-3 Scheiben einer unbehandelten Zitrone

Und nun zur Zubereitung:
Zucker, Zimt, Zitronenscheiben, ggf. Ingwerstückchen und Gewürznelken mit dem Wasser aufkochen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Danach die Gewürze aus dem Sud herausnehmen, diesen anschließend mit dem Apfelwein vermischen und vorsichtig bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen – NICHT kochen! In schöne Tassen oder Glasbecher geben, mit einer Zitronen- oder Apfelscheibe und Zimtstange garnieren und heiß genießen.

Radio Kreta wünscht eine genussvolle Vorweihnachtszeit!

Und hier geht´s zu den Hintergründen des echt griechischen Apfelweines Milokleftis (Μηλοκλέφτης).

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: *