Aus dem Kochstudio: Briam

Uta Wagner, Der Geschmack von Kreta.

Briam – kretischer Gemüseauflauf

Lecker Essen auf Kreta

„Auberginen, Zucchini, Kartoffeln, Tomaten und Zwiebeln kleinschneiden, würzen und mit Olivenöl in den Backofen schieben……fertig ist Briam!

Nach spätestens 10 Minuten ist der Auflauf im Ofen. Man könnte also fast sagen ein kretisches Fast Food Gericht…. wäre da nicht die Backzeit von ungefähr eineinhalb Stunden 😉

Serviert wird er anschließend mit frischen Kräuter bestreut und mit einer Scheibe Feta obendrauf.

Briam (Briami) ist ein wunderschönes sommerlich vegetarisches Gericht, das sowohl heiß wie auch lauwarm schmeckt. Alle Zutaten sind im Moment hier günstig, frisch, vollreif und aus der Region erhältlich. Die Gemüse werden dabei in mundgerechte Stücke zerteilt und im Ofen gebacken ohne das extra Flüssigkeit hinzugefügt wird. Ich mag es am liebsten mit kaltem Feta obendrauf, aber man kann den Feta auch zerkrümeln und die letzten Minuten mit backen.

Bei vielen Gerichten, bei denen Knoblauch hinzugefügt werden soll, finde ich, dass sie auch ohne dieses Gewürz auskommen. An Briam jedoch muss Knoblauch dran, sonst fehlt irgendwas! Und hier ist im Moment auf dem Markt auch frischer Knoblauch erhältlich.

Lecker Briam

Eine kretische Kollegin erwähnte im Zusammenhang mit Briam dann, dass ich auch dazu „Tourlou Tourlou“ sagen könnte und ginste dabei so, das ich skeptisch wurde. Wie ich herausfand, kann man zu einem Gemüseeintopf „Tourlou“ sagen, was soviel wie „verschiedenes Allerlei“ oder „durcheinander“ bedeutet. In einen Gemüseeintopf können viele verschiedenen Gemüsesorten, je nach Saison benutzt werden.

Aber richtiges Briam besteht nur aus den oben genannten Zutaten!

Das Wort stammt von dem Türkischen „türlü türlü“ ab und heißt übersetzt in Etwa „Durcheinander“, „verschiedenen Sorten“ und auch „Verschnitt“. Alle Kreter, die ich fragte, sagten mir, dass es kein griechisches Wort ist, jeder grinste mich an und fragte sofort, wo ich DAS denn gehört hätte. Wie ich es jetzt verstanden habe bedeutet „Tourlou Tourlou“ wohl soviel wie „Schweinerei“, „Sauerei“ oder „Plemmplemm“!

Und hier jetzt mein Rezept für Briam.

Immer Mittwochs von 18:00-20:00 „kocht“ Uta bei uns im Radio.
Hört einfach mal rein.


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace