Aus dem Kochstudio: die griechische Fastensüßigkeit „Halvas“.

halvas
Lecker Halvas

Wie bereits erwähnt befinden wir uns ja nun mitten in der griechisch-orthodoxen vorösterlichen Fastenzeit, in der zwar eine ganze Reihe von Zutaten vom Speiseplan gestrichen werden müss(t)en, andere (nicht minder leckere) aber auf ebendiesem verbleiben dürfen bzw. sogar verstärkt zum Einsatz kommen.

Dazu gehören vor allem Süßigkeiten jeglicher Art und wir wollen uns heute mal dem absoluten Klassiker der Fastensüßigkeiten, dem „Halvas“ widmen – zu übersetzen vielleicht mit „Grießpudding“ oder „Grießauflauf“ (gr.: Xάλβας).
Natürlich gibt es das passende Originalrezept von Eleni Anemogianni aus Heraklion auch dazu – wir haben uns für die Variante „Grießauflauf aus dem Ofen“ entschieden – „Halvas sto fourno“ (Χάλβας στο φούρνο).

In gewohnter Art hier erst einmal die Zutaten:

  • 150 g weiche Butter
  • 300 g Zucker
  • 300 g Joghurt
  • 3 Eier (Eigelb und Eiweiß trennen!)
  • 450 g Grieß
  • 1 EL Backpulver
  • 2 EL Cognac
  • 150 g grob gemahlene Walnüsse oder Mandeln
  • 1 EL Zimt

Und nun zur Zubereitung:

Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Joghurt gut verrühren. Das Backpulver im Cognac auflösen und zusammen mit dem verquirlten Eigelb, dem Grieß, Zimt, Mandeln oder Walnüssen hinzugeben und ebenfalls gut zu einer Masse verrühren. Dann das steif geschlagene Eiweiß behutsam untermischen.

Die Masse in eine gefettete Backform geben und bei 200°C ca. 30-45 Minuten backen.

Radio Kreta wünscht eine appetitliche Fastenzeit!


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace