Aus dem Kochstudio: Espresso handgemacht

Auch so kann ein dynamischer Start in den Tag aussehen

espressomaschine-von-rok
Auch lecker: Espresso

Die Ärmel hochkrempeln und mit einem kräftigen Druck frischen Espresso in die Tasse befördern. Das Londoner Label ROK revolutioniert den Espresso, wie wir ihn kennen, auf kreative, umweltbewusste und ästhetische Weise. Die außergewöhnliche Espressomaschine, die auf dem London Coffee Festival 2013 für Aufsehen sorgte und von der Zeitschrift GQ zu einem der besten Produkte des Jahres 2012 gekürt wurde, legt die Macht über unsere Kaffeetasse in unsere Hände. Also, keine Müdigkeit vorschützen: Zeit für echte Handarbeit.

Espresso

Espresso ist heute die häufigste Zubereitungsart für Kaffee in Südeuropa, insbesondere in Italien, Spanien, Portugal (wo er einfach nur café heißt, in Lissabon ugs. bica) und Frankreich (wo er expresso oder petit noir heißt). In diesen Ländern erhält man, für Touristen oft überraschend, einen Espresso, wenn man Kaffee (ital.: caffè, frz., span.: und port.: café, gr.: καφές, bulg.: кафе, kroat.: kava) bestellt. Selbst in Griechenland wird seit Neuestem viel Espresso getrunken.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace