Aus dem Kochstudio: Gefüllte Aubergine oder auch Imam Baildi

Vielleicht kennst Du dieses Gericht ja von den Speisekarten griechischer Restaurants – gefüllte Auberginen. Hast Du es schon einmal probiert? Es schmeckt sehr gut und ist leicht zubereitet. Versuche es doch einmal: Fülle eine Aubergine!

auberginen-pinguine

DAS SCHAFFST DU MIT LINKS
für vier Personen braucht es:

  • zwei große Auberginen
  • 500 Gramm Hackfleisch (gemischt)
  • zwei Zwiebeln
  • zwei Knoblauchzehen
  • 200 Gramm Schafskäse
  • 10 schwarze Oliven
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Kräuter und Gewürze nach Geschmack

Du kannst sie dünsten, braten, kochen oder überbacken – die Aubergine. Die (dunkel)violette Strauchfrucht findest Du häufig in der mediterranen Küche.

Ran an die Aubergine

Bevorzugst Du vegetarische Kost? (Wir nicht!) Dann ersetze das Hackfleisch in diesem Rezept durch die gleiche Menge an gekochtem Reis – auch diese Variante passt hervorragend zur Aubergine. Halbiere die Auberginen und entferne das Fruchtfleisch – nehme dazu einen Löffel. Sei vorsichtig und lasse einen etwa einen Zentimeter breiten Rand vom Fruchtfleisch stehen. Das herausgelöste Fruchtfleisch musst Du nun salzen und für rund 10 Minuten ziehen lassen – dieser Vorgang entzieht die Bitterstoffe. Danach spüle das Fruchtfleisch ab und schneide es in kleine Würfelchen.

Ebenfalls würfeln musst Du die Zwiebeln. Hacke (oder presse) die Knoblauchzehen und schneide die (entkernten) Oliven in kleine Stückchen. Zwiebeln, Knoblauch, Oliven und das gewürfelte Fruchtfleisch der Aubergine kommen nun in eine Pfanne mit Olivenöl. Brate das Gemüse kurz an und gebe dann das Hackfleisch dazu.

Brate es, bis das Hackfleisch eine appetitliche braune Farbe bekommt. Eventuell musst Du das Mett – während Du es anbrätst – mit einer Gabel zerdrücken. Fertig? Dann schmecke die Hackfleisch-Mischung mit Salz, Pfeffer und Gewürzen (oder Kräutern) Deiner Wahl ab – jetzt hast Du die Füllung für Ihre Auberginen.

Ab in den Ofen mit der violetten Strauchfrucht

imam-baildi-dez

Das Gericht wird auch Imam Baildi genannt, genau wie eine bekannte Rockband in Griechenland.

Radio Kreta – Gute Rezepte und Musik


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

  1. Kleine Korrektur, Ihr Lieben:

    Meine sämtlichen griechischen Kochbücher sagen übereinstimmend, dass Imam Baildi („den Imam hat es umgehauen“, weil es so gut schmeckte) ganz ohne Fleisch und stattdessen mit einer Tomaten-Zwiebel-Knoblauch-Füllung plus Käse zum Überbacken zubereitet wird; die Variante „mit Hackfleisch gefüllte Auberginen“ nennt man dagegen Papoutsakia (kleine Schuhe). Ersteres hatten wir erst vorgestern; letzteres funktioniert auch hervorragend mit Soja-„Hack“, um auf das Thema von neulich zurück zu kommen.

Kommentare sind geschlossen.