Aus dem Kochstudio: Kastanien-Marmelade.

In Elos findet jedes Jahr am dritten Oktoberwochenende das traditionelle Kastanienfest statt. Für den, der keine Zeit hat dabei zu sein, hier ein Rezept rund um die Kastanie:

Zubereitung:

Auch lecker: Kastanien-Marmelade.

Die Kastanien an der flachen Seite kreuzförmig einschneiden und in sprudelndem Wasser ca. 5 Minuten lang kochen. Abgießen und noch warm schälen (auch die braune Haut). Anschließend noch einmal 5 Minuten kochen und abgetropft pürieren.

Das Wasser und den Zucker aufkochen und dann das Maronenpüree zugeben. Nun bei starker Hitze und ständigem Rühren 20 Minuten einkochen lassen. Das Mark der Vanilleschoten unterrühren und in saubere Gläser füllen. Fertig.

Bis Mitte dieses Jahrhunderts ernährten sich die Ärmsten in ländlichen Regionen von Kastanien. Für sie waren sie das tägliche Brot. Dann allerdings ist die gesunde, aromatische Frucht fast in Vergessenheit geraten, von ein paar nostalgischen Maroniständen und einer weitverbreiteten Süßspeise abgesehen.

Wie sich die Zeiten ändern: Die Kastanien liegen voll im Trend. Kastanienmehl, Kastanienflocken, Kastanien im Glas, tiefgefrorene Kastanien, Dörrkastanien usw. sind überall erhältlich, häufig sogar das ganze Jahr. Die aromatische, nährstoffreiche und zudem basische Frucht ist Grundlage von Suppen, pikanten und süßen Hauptgerichten, Backwaren, Desserts, Marmelade, Müsli…

Auch Lecker: Kastanien und Raki.


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace