Aus dem Kochstudio: Pesto aus Zitronenmelisse

Zitronenmelisse

Lecker: Gin Tonic mit Minze

Aufgrund ihres anziehenden Zitronenduftes hat sich die melissa officinalis den Spitznamen Zitronenmelisse eingehandelt. Die Pflanze vermag aber noch mehr als nur einen betörenden Duft auszusenden, so hat die Zitronenmelisse seit jeher den Status einer Gewürz- und Arzneipflanze, mit einer Vielzahl verschiedener Anwendungsmöglichkeiten. Und dabei ist die Zitronenmelisse keine botanische Exotenpflanze, das winterfeste Kraut gelingt in jedem Garten und kann sogar als Zimmerpflanze gehalten werden.

Schon im antiken Griechenland war die Zitronenmelisse als Heilpflanze hoch angesehen. Das ist nicht verwunderlich, denn diese Pflanze versteckt sich nicht. Zwar sieht sie mit ihrem kleinen Blattwuchs recht unscheinbar aus, vermag aber mithilfe anderer Sinnesfreuden auf sich aufmerksam zu machen. Wer Zitronenmelisse als reines Gewürz oder Genussmittel (z.B. Melissentee) verwenden möchte, sollte auf frische Melissenblätter zurückgreifen. Nur dann ist ein vollständiges Geschmackserlebnis gewährleistet, denn die getrocknete Zitronenmelisse verliert sehr schnell ihren himmlischen Duft. Die wichtigen Heilstoffe bleiben den getrockneten Blättern jedoch erhalten.

Zubereitungen

Die Zitronenmelisse als Gewürz und Genussmittel zu verwenden, hat eine lange Tradition. Deshalb gibt es auch eine Vielzahl von Rezepten. Vom klassischen Tee über Sirup, Pesto und Likör bis zum Gelee und darüber hinaus reicht die Vielzahl der Variationsmöglichkeiten. Hier zwei Beispiele für einfache aber schmackhafte Zubereitungen:

Melissentee

Für einen Liter Teeaufguss werden ungefähr zwei Handvoll frisch gewaschene Blätter verwendet. Es ist nicht nötig, die Stiele von den Blättern zu trennen, diese können mitverwendet werden. Das heiße Wasser (unter 100°C) auf die Blätter gießen und ungefähr 20 Minuten abgedeckt ziehen lassen. Der Tee kann sowohl warm als auch kalt als Eistee getrunken werden. Ein besonders erfrischendes Aroma ergibt sich übrigens, wenn zusätzlich noch frische Pfefferminze zugegeben wird.

Pesto aus Zitronenmelisse

Für dieses einfache Rezept werden folgende Zutaten benötigt:

  • 100 g frische Melissenblätter (ohne Stiel)
  • 100 g Parmesan
  • 100 ml Olivenöl
  • 20 g Pinienkerne
  • Prise Salz

Die Zutaten mit einem Pürierstab oder Mixer bearbeiten und zu Pasta servieren. Guten Appetit.


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace