Aus dem Kochstudio: Spanakotiropita – Spinat-Käse-Pastete von Kreta

Von Uta Wagner. Der Geschmack von Kreta.

website-uta-wagner

 

„Wir hatten mehrere Tage stürmisches Wetter und in der vorletzten Nacht einen Orkan. Zahlreiche Bäume wurden umgeknickt, unsere Pergola flog davon und wir haben unbekannte Handtücher und Kissen im Garten gefunden. Da hier die Stromleitungen zum größten Teil nicht unterirdisch verlaufen, kommt es bei solchen Wetterlagen häufig zu Stromausfällen. Diesmal hatten wir keinen langen Stromausfall – der längste war mal 18 Stunden – sondern wir hatten mehrere kurze. Einmal 1 Stunde, das nächste Mal 15 Minuten, dann 30 Minuten usw. Seit wir auf Kreta wohnen, haben wir immer mindestens eine Kerze auf dem Tisch stehen (und ein Feuerzeug daneben), die Taschenlampen sind strategisch positioniert und der Campingkocher griffbereit. Eine Nachbarin hatte gerade Schnitzel in die Pfanne gelegt, als der erste Stromausfall begann und hat an diesem Abend dann auf das warme Essen verzichtet. Ich hatte jedoch Glück. Die Spinatkäsepastete war rechtzeitig zum Stromausfall fertig.

Leider hatten wir diesmal auch einen Ausfall der Internetverbindung und zwar circa 30 Stunden. Und so kommt es, dass ich das Rezept für die „Spanakotiropita“ erst jetzt in den Blog setzen kann. Sie hat gut geschmeckt und ist nun natürlich schon vollständig verputzt.

Der Spinat, den man hier kaufen kann, unterscheidet sich von dem Spinat, den es in Deutschland gibt. Hier lässt man ihn länger auf dem Feld oder im Garten. Er bekommt länger Sonne und enthält mehr Nährstoffe. Allerdings ist er nicht mehr zart, weich und fein, sondern von härterer Konsistenz, etwas zäh und gröber. Für die Zubereitung bedeutet dies verständlicherweise, dass die Garzeit sich verlängert.

Spinat enthält sehr viel der lebensnotwendigen Folsäure. Er ist reich an Eisen, Vitamin A und Vitamin C. Durch seinen hohen Gehalt an den Mineralstoffen Magnesium, Kalium, Calcium und Natrium ist er ein wertvolles Lebensmittel zur Regulierung des Blutdrucks.

Die unten beschriebene Pastete kann man entweder nur mit Spinat füllen (Spanakopita) oder man gibt noch etwas Fetakäse mit hinzu. Ich mag diese Spanakotiropita am liebsten. Die Kombination von Spinat mit dem Käse macht diese kretische Pastete noch wertvoller für unsere Gesundheit.“

Hier das Rezept von Uta: Spanakotiropita – Spinat-Käse-Pastete

Der Geschmack von Kreta – Tolle Rezepte und gute Musik


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace