Aus dem Rakadiko: Kapern und Raki

meze-kapern-kreta
Kapern auf Kreta

Der Echte Kapernstrauch (Capparis spinosa), auch Dorniger Kapernstrauch genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Kaperngewächse (Capparaceae). Sie ist in Südeuropa und praktisch im ganzen Mittelmeergebiet heimisch.

Die Kaper (griech. κάππαρις kapparis „Kapernstrauch“, „Kaper“ > lat. capparis > frz. câpre) ist die eingelegte Blütenknospe dieser Pflanzenart. Kapern werden seit der Antike als pikante Kochzutat verwendet, galten aber auch als Heilmittel und Aphrodisiakum.

Auf den griechischen Inseln Santorin und Rhodos sowie auf Zypern sind die ebenfalls in Essig und Salz eingelegten Kapernblätter, also die Blätter des Kapernstrauches, eine kulinarische Spezialität.

Quelle: Wikipedia
_______________________________________________________________________________________________

Im Frühjahr, wenn die Knospen noch geschlossen sind, werden sie in mühevoller Handarbeit gepflückt. Sie schmecken erst einmal bitter und müssen noch genießbar gemacht werden. Dazu werden sie über Nacht angetrocknet und anschließend in Salz, Essig oder Öl eingelegt. Es gibt sie auch im Glas (70g zu 1,46€) bei Antonis im Supermarket Petrakis.

Kapern vertragen sich nur mit einigen wenigen Kräutern und Gewürzen. Zu Kapern passen allenfalls Petersilie, Zitrone, Sardellen und ein Glas Raki.

Gute Quelle: Antonis


streamplus.de

Antonis empfiehlt: Rucola und Raki.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace