Aus dem Rakadiko: Portulak und Raki

meze-vor-der-taverna
Lecker: Portulak mit Raki.

Portulak (gr. Glystrida) hat einen erfrischenden, säuerlich salzigen und leicht nussigen Geschmack und lässt sich vielseitig verwenden. Roh wird die Gemüsepflanze als Zutat zu Salaten eingesetzt oder gedünstet als Gemüse verzehrt. Als Gewürz findet Portulak Verwendung in Brühen, Suppen, kalten und warmen Saucen, Dips und Eiergerichten. In Manolis Kafenio gibt es den Portulak roh, nur mit Öl und Zitröne angemacht. Dazu passt hervorragend Raki.


streamplus.de

Manolis empfiehlt: Landwein und Lammleber.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace