Aus dem Sportstudio: Kann Olympiakos die Europa-League gewinnen?

Kann Olympiakos die Europa-League gewinnen?

Der Ausstieg aus der Champions League wird von Olympiakos sicher als Enttäuschung angesehen werden, da sie sich für die Vorrundenqualifikation in einer großartigen Position befanden, nur um dann ihre letzten beiden Spiele zu verlieren. Die 3-0 Niederlage gegen Arsenal führte dazu, dass Marco Silva’s Jungs in die Europa League abfielen, und obwohl das Verbleiben in Europa zwar ein Trostpflaster sein könnte, sehen die Menschen in Kreta das sicher nicht so.

olympiakos-1 Olympiakos brauchten nur einen Punkt, um zusammen mit Bayern München in die nächste Runde einzuziehen, doch ihre kavalierhafte Vorgehensweise im Karaiskakis Stadium war eine Fehlzündung und sie schafften es nicht, Arsenal davon abzuhalten, den Sieg zu holen, den sie brauchten um weiterzukommen. Es hätte Olympiakos gegen Barcelona werden können, was die Fans geliebt hätten, doch nun stehen sie in der Eurpopa League dem potentiell gefährlichen Belgischen Champion Anderlecht gegenüber. Betway sieht die Chance Olympiakos, eine Führung zurück nach Griechenland zu bringen, als bescheiden, obwohl eine Wiederholung ihres 3-0 Sieges in 2013 mehr als willkommen wäre.

Ihre gute Aufstellung in der griechischen Super League suggeriert, dass Olympiakos sich nicht wird unterkriegen lassen, und ihre Führung von 15 Punkten könnte ihnen Vorteile verschaffen, wenn im Februar ihre Kampagne für die Europa League beginnt. Silva könnte das Team so darauf fokussieren, an Anderlecht vorbeizukommen, ohne sich zu viele Sorgen darum machen zu müssen, wie die Vorbereitungen ihre Position in der Liga beeinflussen. Seine Erfahrung in der Europa League mit Estoril und Sportin Lissabon ist in jedem Fall extrem wertvoll.

Olympiakos hat gute Chancen, in die nächste Runde zu kommen, wenn sie es schaffen, eine Führung zurück nach Griechenland zu bringen, da das Hinrundenspiel in Belgien eine gute Möglichkeit sein wird, Punkte abzugreifen, die ausschlaggebend sein könnten. Das Spiel verspricht, eine spannende Schlacht zu werden, Anderlecht ist im Stade Constand Vanden seit März ungeschlagen und Olympiakos gewann zehn ihrer elf letzten Auswärtsspiele, darunter auch das berühmte 3-2 in England gegen Arsenal.

Da sie sich in einem Wettkampf mit europäischen Giganten wie Manchester United, Liverpool und Borussia Dortmund befinden, ist es vielleicht zu voreilig, zu glauben, dass Olympiakos das Finale am 18. Mai im St. Jakob-Park in der Schweiz erreichen kann. Wer den Underdog unterstützen will, kann das auf Betway tun – mit einer Gewinnquote von 50/1, was zeigt, dass die Spitzenmannschaft der griechischen Super League vielleicht nicht zu den Favoriten gehört, aber viel Wert sein wird, falls Olympiakos es doch schafft, zu überraschen. Silva wird jedenfalls Ermutigung aus der Tatsache schöpfen, dass es in der letzten Saison der FC Brügge und Dnipro Dnipropetrowsk jeweils ins Viertelfinale und ins Finale geschafft haben, obwohl sie niemand als ernsthafte Konkurrenz wahrgenommen hatte. Der 38-jährige ist zuversichtlich, dass sich sein Team schnell von der Niederlage in der Champions League erholen wird, seine Lektion lernt und folglich noch besser wird.

Olympiakos könnte die extreme Zuversicht, generiert durch ihre dominante Position im griechischen Fußball, zu ihrem Vorteil nutzen, sodass Silva das Beste aus der Mannschaft herausholen kann. Die 38 Tore, die Olympiakos in nur 14 Ligenspielen schoss und währenddessen nur acht Tore kassierte, unterstreicht die Qualität der Mannschaft. Mittelfeldspieler Konstantinos Fortounis ist gerade in Bestform, der 23-jährige schoss zehn Tore in nur 14 Spielen und beeindruckte auch in der Champions-League mit seinen kreativen Strategien und seinem Auge fürs Tor.

Felipe Pardo wartet vielleicht noch auf sein erstes Tor in der Super-League, doch der 25-jährige Kolumbianer bewies seine Qualität im Spiel gegen Arsenal sowie im Karaiskakis Stadium gegen Dinamo Zagreb. Silva kann auch darauf zählen, dass Spieler wie Alfred Finnbogasson und Brown Ideye jedem Team, dem sie in der Europa-League gegenüber stehen, Probleme bereiten werden, während Botia, Dimitros Siovas und Arthur Masuaku Stärke in der Verteidigung bringen, die wichtig sein könnte, wenn Olympiakos gegen Anderlecht siegt und im Wettkampf weiterkommt.

Mehr Nachrichten hier im Sportstudio.


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

  1. Kalimera, bei Olympiakos kann man nun wirklich nicht vom Underdog reden, ist er ja so was wie der FC Bayern von Griechenland.

    Fußball in Griechenland
    Für Tsipras brennt es auf dem Platz
    In der griechischen Fußball-Liga kracht es regelmäßig – auf den Rängen und unter den Verantwortlichen. Die Korruptionsvorwürfe gegen Serienmeister Piräus sind nicht neu – und erreichen nun Ministerpräsident Tsipras.
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/fussball-in-griechenland-fuer-tsipras-brennt-es-auf-dem-platz/12741592.html

    vg, kv (Mono AEK)

Kommentare sind geschlossen.