Aus dem Wetterstudio: Was ist eigentlich Schnee?

Ein Auszug aus Stupipedia.

Schnee ist eine schwierig einzuteilende weiße Masse. Für die einen ist Schnee kalt und nass, für die anderen ein Schuss, der richtig reinhaut. Manchmal soll Schnee auch gelb sein. Er kann jedoch auch rot oder braun sein (oder schwarz, grün, lila, rot, rosa usw.). Allerdings wird es Schnee, so glauben irgendwelche Vollidioten von Doktoren, in einigen Jahren schwarz schneien!!! Auf jeden Fall macht er aus Flügen lustige Abenteuer!

Jeder kommt schon im frühen Kindesalter mit Schnee in Berührung, ob es ungewollt ist oder nicht. Für die einen fällt Schnee vom Himmel, andere müssen Schnee zuerst kaufen, damit sie in den Genuss kommen können. Je nachdem wie viel man aushält, kann Schnee schwere Folgen verursachen. Zumeist endet es damit, dass man „danach“ eine rote Nase hat. Entweder wird man in Form von einem Ball getroffen oder in Form von Pulver. Dennoch lieben sowohl kleine Kinder, als auch manche Erwachsene den Schnee, weil er so viel Freude mit sich bringt. Öfter wird auch Schnee konsumiert. Hauptsächlich betrifft das aber den gelben Schnee. Aber auch Schnee ist irgendwann mal weg und dann sind Kinder und Erwachsene traurig und werden depressiv. Kinder müssen auf den nächsten Winter warten, Erwachsene aber sind ungeduldiger und kaufen Schnee sofort. Hernach jedoch sind sie meistens pleite und sauer, weil sie den Schnee sinnlos konsumierten. Erwachsene kriegen danach große, rote Augen, weil sie mehr Schnee suchen wollen, aber keinen finden können.

Schlussendlich endet es damit, dass sie einen Nervenzusammenbruch erleiden, weil sie nicht auf den nächsten Winter warten können. Sie erhängen sich und schieben die Schuld den Eltern oder ihrem Leben in die Schuhe, da diese ihnen nicht geholfen haben Schnee aufzutreiben. Solange aber man Kind ist, muss man keine Angst haben. Denn Schnee kommt jeden Winter wieder und dann kann man wieder lustigen Spaß mit Schnee haben! Tritt er jedoch unerwartet flächendeckend in hohen Mengen auf, kann dies zu ungeahnten Komplikationen führen, die unter dem Begriff Schneechaos medienwirksam zusammengefasst werden. Diese Sachen sind allerdings nur erfunden, um den Einwohnern in Schrecken zu versetzen, doch häufig passieren am Freitag den 11. viele solcher Unfälle. Alles die Schuld der Medien.

Der vierte Satz des Pythagoras: (56² * 144² * 2 / 2,5 – 1, 26587) – 2 + Schnee = Kalt !!!

Radio Kreta – Gute Infos und Musik


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace