Brände und Feuer auf KRETA

Brand auf Kreta – ein Toter – Palmenwald komplett zerstört

Bei einem Brand in Rethymno auf Kreta kam ein 55-Jähriger Mann in der Nähe des Dorfes Rodakino ums Leben. Die Umstände, die zum Tod des Mannes geführt haben, werden von der Feuerwehr und einem Gerichtsmediziner untersucht. Inzwischen konnte die Feuerwehr die Flammen unter Kontrolle bringen. Komplett von den Flammen vernichtet wurde der Palmenwald von Preveli. Es handelt sich dabei um den zweitgrößten Palmenwald auf Kreta. Durch die Flammen befand sich kurzzeitig auch das historische Kloster von Preveli in akuter Gefahr. Es konnte aber in letzter Minute gerettet werden.

Brandgefahr auch heute in ganz Griechenland

Besonders hohe Brandgefahr meldete für den heutigen Montag die Feuerwehr für Ost- und West Attika, Piräus, Böotien, Euböa, Argolis, Arkadien, Korinth, Lakonien, Lesvos, Samos, Chios, die Kykladeninseln, Heraklion auf Kreta und für die Halbinsel Chalkidiki im Norden Griechenlands. (Griechenland Zeitung / eh)

Tagesthema der Griechenland Zeitung (23.08.2010)

loschflugzeuge

Aufgrund der starken Winde konnten Löschflugzeuge nicht zum Einsatz kommen.

Radio Kreta – Werft keine Zigaretten achtlos fort. Dies ist der häufigste Auslöser aller Brände.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

2 Kommentare

  1. Brand auf Kreta – ein Toter – Palmenwald komplett zerstört

    Bei einem Brand in Rethymno auf Kreta kam ein 55-Jähriger Mann in der Nähe des Dorfes Rodakino ums Leben. Die Umstände, die zum Tod des Mannes geführt haben, werden von der Feuerwehr und einem Gerichtsmediziner untersucht. Inzwischen konnte die Feuerwehr die Flammen unter Kontrolle bringen. Komplett von den Flammen vernichtet wurde der Palmenwald von Preveli. Es handelt sich dabei um den zweitgrößten Palmenwald auf Kreta. Durch die Flammen befand sich kurzzeitig auch das historische Kloster von Preveli in akuter Gefahr. Es konnte aber in letzter Minute gerettet werden.
    Quelle: Griechenland Zeitung

Kommentare sind geschlossen.