Kieser-Kirchen

Buchtipp: „Byzantinische Kirchen um Paleochora“, von Hans Kieser.

Kieser Paleochora
Paleochora im Süden Kretas.

Einige von Euch haben sich bei der Lektüre von Pit´s Erzählung „Es geht nur gemeinsam“ sicherlich gefragt, wer denn die kulturhistorisch interessierten und sozial engagierten Marianne und Hans sind. Und wir haben die Antwort darauf – inclusive einem ganz speziellen Buchtipp:

Marianne und Hans kommen seit ca. 40 Jahren regelmäßig und mehrfach im Jahr nach Paleochora und sind fasziniert von der Insel (speziell vom Südwesten), ihren Bewohnern und natürlich von den kulturellen Kleinoden – sie haben sich auf die byzantinischen Kirchen spezialisiert.
Kieser Kirchen

Und daraus ist auch das Buch „Byzantinische Kirchen um Paleochora“ entstanden, das es – ganz neu! – mittlerweile in der 3. Auflage gibt und das sich vor allem durch wundervolle Fotografien besagter byzantinischer Kirchen und ihren Fresken auszeichnet. Dazu gibt es natürlich jeweils die dazugehörigen Erklärungen und Beschreibungen, die sich durch viel Liebe zum Detail auszeichnen.

Es gibt dieses Buch jetzt sogar in einer griechischen Version – und beide werden demnächst von Hans und Marianne persönlich hier in Paleochora vorgestellt!

Wann: Dienstag, den 06.09.16 um 19:00
Wo: Hotel „Sandy Beach“ an Paleochora´s Sandstrand
Was: eine kleine Präsentation in der das Buch in der überarbeiteten 3. Auflage und in der bis dahin vorliegenden griech. Auflage vorgestellt wird. Die griechische Übersetzung stammt von Eleftheria Lehmann gemacht, die an diesem Abend auch anwesend sein wird.

Das Buch kann nicht gekauft werden, sondern wird gegen eine Spende abgegeben. Die Spenden kommen einem in Paleochora selbstorganisierten Projekt der ambulanten Altenpflege zugute: Frauen aus Paleochora sorgen ehrenamtlich für alleinlebende alte Menschen in den umliegenden Bergdörfern.

„Byzantinische Kirchen um Paleochora“ ist ein „Muss“ für alle Liebhaber südwestkretischer klerikaler Kleinode!

Radio Kreta – immer gute (Buch- und Veranstaltungs-) Tipps!


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

2 Kommentare

  1. Habe das Buch schon „bei Notos“ bewundert, aber wo kann es denn bestellt werden?

Kommentare sind geschlossen.