Buchtipp: „Die Gottesformel“

die-gottesformel-thomas-m-waldmann

Thomas M.Waldmann revolutioniert mit seinem Buch „Die Gottesformel“ die Weltanschauung und die Grundlagen des Denkens im dritten Jahrtausend.

„Die „Konvergenz von Wissenschaft und Spiritualität“ ist am Ziel angelangt: alle Weltanschauungen münden letztlich in die selben Einsichten und lassen sich friedlich vereinigen. Der Autor zeigt ihre Übereinstimmung mit einfachen Prinzipien, die teilweise als „esoterisch“ gelten, die er alber alle logisch herleitet. Die Logik selbst wird dabei um neue Einsichten erweitert!

Die Prinzipien zeigen uns nicht nur, wie wir beim Wahrnehmen unsere eigene Welt erschaffen. Sie werden traditionell auch verwendet, um die Schaffung der Welt an sich zu erklären: Wir finden sie in den Schöpfungsmythen genauso wie in den wissenschaftlichen Ideen vom Beginn der Welt.

Dieses Buch führt Sie an die Grenzen des menschlichen Geistes und darüber hinaus. Dabei stossen wir auf jenes zeitlose Wissen, mit dem wir uns selbst und die Welt durchschauen und das uns von allen Abhängigkeiten befreit – und das im Innersten jedes Maneschen seiner Entdeckung harrt.

Soviel zum Flyer, den Thomas zu seinem Buch verteilt. Die Verfasserin dieses Buchtipps hat das Buch selbst noch nicht gelesen, von daher auch wenig subjektives beizutragen.

Aber vielleicht hilft Euch ja ein kleiner Einblick in Thomas‘ Vita weiter: Thomas M.Waldmann wurde 1959 in Basel geboren, studierten Mathematik, Physik und Chemie und lehrt diese Fächer auch noch an verschiedenen Schulen. An seiner „Gottesformel“ hat er 12 Jahre gearbeitet!

Und hier noch ein weiterer Tipp. Thomas und die Höhle des Minotaurus.

Radio Kreta – wir machen nicht mal vor der „Gottesformel“ halt!

P.S.: Das Buch ist auch erhältlich in der „Traumfabrik“ (Όνειρα) in Pitsidia.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace