Buchtipp: „Die Küche des Pythagoras“.

Nicht nur für Vegetarier – auch für Philhellenen und Olivenölfans

buch-die-kueche-des-pythagoras
Unser Buchtipp.

Mehr als 100 vegetarische und vegane Rezepte, Hardcover, liebevolle s/w-Fotografie, schöne Gestaltung.

Wahrscheinlich wussten die wenigsten, dass Pythagoras Vegetarier war :-). Als langjähriger Griechenland-Fan liebe ich die Gemüseküche vor Ort – köstliche Bohnengerichte in Tomatensauce, tolle Aufläufe und vor allem: Vorspeisen, Vorspeisen, Vorspeisen.

Herrliche fleischlose Gerichte mit Olivenöl sind auch für Nichtvegetarier eine gesunde, abwechslungsreiche Variante auf dem Speiseplan. Besonders das Kapitel „Olivenöl“, mit Tipps zur inneren und äußeren Anwendung, hält Überraschungen bereit.

Eine wirklich umfangreiche Rezeptesammlung, die sicher auch für manche Griechen Ideen spendet, und ein in sehr persönlicher Weise geschriebenes und liebevoll gestalteten Buch.

Die Liebe zu Griechenland und die umfassenden Kenntnisse der Autorin finden sich auch in einer großen Linksammlung, die bei Internet-kundigen Lesern auf Begeisterung stoßen wird: wo gibt es griechisches Mythos-Bier, den echten Kreta-Raki, die besten Olivenöl-Pflegeserien und wo kann man am Kraterrand der Insel Santorin heiraten 🙂

Die zahlreichen Rezepte, immer sorgfältig als vegetarisch oder vegan ausgewiesen, sind unter originellen Kategorien zusammengestellt, z.B. “ Happen und Knuspern“ oder „Schlürfen und Seelewärmen“. Das verspricht einmal ein ganz anderes Koch- und Ess-Erlebnis. Viele Tipps für den Einkauf heimischer Gemüse und griechischer Zutaten runden dieses schöne Buch ab.

Zusammen mit einer Flasche griechischem Olivenöl auch das perfekte Weihnachtsgeschenk – auch im Business für Kunden!, sagt Amazon.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace