Buchtipp: „Rettet Europa, nicht nur die Banken“, von Reinhard Crusius.

‚Wer einen Sumpf trockenlegen will, darf nicht die Frösche fragen!‘

buch-rettet-europa-nicht-nur-die-banken
Unser Buchtipp

Nach diesem zynischen Motto wird seit Jahren Euro- und Europapolitik diktiert – ökonomisch katastrophal, schuldenpolitisch kontraproduktiv, europapolitisch zerstörerisch, sozialpolitisch ungerecht. Die großen Nutznießer: Die Reichen und Eliten in den Krisenländern und die europäischen Großbanken. Die Opfer: Die Bevölkerungsmehrheit in den jeweiligen Krisenstaaten – vor allem auch die deutschen Steuerzahler.

So darf es nicht weitergehen! Fulminante und akribische Kritik mündet hier in Alternativen für ein besseres, zukunftsfähiges Europa. Dies vor allem für Nichtökonomen verständlich aufzubereiten, ist der Zweck des unterhaltsamen Buches. Nach der Lektüre ist man sicher zorniger, aber auch urteilsfähiger und gewappnet gegen die europolitischen Mantras unserer Politiker und Ökonomen.

‚Wer Europa retten will, muss auch die Frösche fragen!‘

Mit einem Begleitwort von Prof. Dr. Wilhelm Nölling

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

  1. Das Problem: Jetzt geben die Banken Kredite nur noch an „sichere“ Kunden, weil sie Angst vor Verlusten haben und nicht mehr gerettet werden ! Wie kann man Millionäre dazu bewegen, nach dem Vorbild von Bill Gates und anderen, mehr zu spenden oder wenigstens ehrlich ihre Steuern zu bezahlen ?

Kommentare sind geschlossen.