Buchtipp: „Sonne, Schüsse und Souvlaki“ (Hrsg. Ingrid Schmitz)

Manche Tage sind einfach schöner als andere – und manche Mails auch. Da erreichte uns doch neulich eine Mail der Griechenland-Zeitung, in der man anfragte, ob wir denn gerne mal wieder Rezensionsexemplare zweier Neuerscheinungen annehmen würden – und dann natürlich eine Buchempfehlung dazu machen wollten. Wollten wir! Et voilà – heute angekommen!

Gerade eben frisch aus dem Paket geschlüpft und deswegen natürlich noch nicht voll rezensionsfähig (muss ich ja erst mal lesen!) – aber das, was bei der ersten Inaugenscheinnahme schon klar ist, möchten wir jetzt schon empfehlen. Der persönliche „Senf“ dazu kommt dann nach der Lektüre.

Hier nun erst mal eine Zusammenfassung des ersten Buches „Sonne, Schüsse und Souvlaki“

Diese kulinarische Kriminalgeschichten-Reise führt durch Griechenland. Die preisgekrönten und preisverdächtigen Autorinnen und Autoren der 16 Kurzkrimis schicken neben schweren Kriminellen und kleinen Ganoven auch jeweils ein griechiesches Rezept ins Rennen: Delikate Happen für Gourmets dieses Genres, die Sie auch selbst zu Hause zubereiten können.

Griechenland ist immer schön, aber immer auch spannend und „schmackhaft“. Das beweist diese Anthologie mit 16 Kurzkrimis, die mit 16 köstlichen Rezepten garniert sind. Mal spielen die Geschichten auf Antiparos, mal auf Kos, mal auf Paros. Subtil, spannend, ketzerisch und unterhaltsam widmen sich die Autorinnen und Autoren u. a. den Themen Liebe, Politik, Verbrechen, Leidenschaft oder Verrat. Spielerisch weben sie so manch interessante Facette der griechischen Gegenwart, Vergangenheit sowie der Mentalität in die Krimis ein. Jeder einzelne davon ist ein delikater Happen für Gourmets dieses Genres.

Als Zentrum der antiken Welt trägt Griechenland heute einen Großteil unseres kulturhistorischen Erbes, birgt wunderschöne Landschaften, freundliche Menschen und gutes Essen. Griechenland ist ein Kleinod, das zu besuchen sich zu jeder Jahreszeit lohnt. Dies hat Ingrid Schmitz zum Anlass genommen, den fünften Teil ihrer kulinarischen Kriminalgeschichten-Reise Hellas zu widmen. Die preisgekrönten und preisverdächtigen Autorinnen und Autoren der Kurzkrimis schicken neben manch kriminellem Ganoven auch jeweils ein griechisches Rezept ins Rennen. Aber Vorsicht! Die Genüsse von Bifteki bis Tzatziki schützen nicht vor Spannung. Denn am weißen Strand mit türkisblauem Wasser lässt es sich nicht nur gut sonnen….

Radio Kreta – immer gute (Buch-)Tipps.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: *