Bungee-Springen auf Kreta.

Die Aradena-Schlucht (griechisch Φαράγγι Αραδαίνας – Farángi Aradénas) ist eine der weniger bekannten, aber dennoch eine der spektakulärsten Schluchten der Sfakia im Süd-Westen der griechischen Insel Kreta.

Der Schluchtausgang zum Libyschen Meer befindet sich einige Kilometer westlich von Loutro am sogenannten Marmara-Strand. Von dort aus windet sich die Schlucht nach Norden in Richtung der Lefka Ori (der “weißen Berge”) und erreicht unterhalb des Dorfes Aradena (griechisch Αράδαινα) ihre engste Stelle. Die Felswände gehen dort fast senkrecht 138 Meter in die Höhe bei einer Schluchtbreite von nur zirka 8 Metern in der Sohle und etwa 25 Metern an der Oberkante.

Bungee-Springen auf Kreta. Kann man machen, muss man aber nicht.

1986 wurde eine Stahlträger-Brücke über die Engstelle gebaut, die Brücke ist eine Spende eines aus Agios Ioannis stammenden Mannes namens Vardinogiannis, welcher in die USA ausgewandert war und seinem Heimatdorf eine befahrbare Verbindung nach Anopoli und damit auch über Chora Sfakion an das restliche Straßennetz Kretas zukommen lassen wollte. Die Fahrbahn der Stahlkonstruktion besteht aus unbefestigten Holzplanken. Erstmals 1993, alljährlich seit 2000 findet in den Sommermonaten von Juni bis Oktober Bungee-Jumping von der Brücke statt, angeblich der höchste Sprung von einer Brücke in Europa.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace