R I P – Der Trololo-Mann ist tot

Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2010. In der Ferne des Raumes erreicht die Crew der Enterprise einen Musikplaneten. Hier trifft Captain Kirk Eduard Khil, den „Trololo-Mann“.

Im Internet wurde er mit einem dadaesken Auftritt zur Kultfigur: Der russische Sänger Eduard Khil erlebte mit einem 50 Jahre alten Lied eine zweite Karriere im Web. Am Sonntag starb er an den Folgen eines Schlaganfalls.

Der in Russland ohnehin bekannte Sänger wurde rund 20 Jahre nach dem Ende seiner Karriere wegen eines YouTube-Videos zum Internet-Star. Der Ende 2009 veröffentlichte Clip zeigt einen alten Auftritt von Khil in Schweden, wo er das Lied „Ich bin so froh, dass ich endlich nach Hause komme“ vortrug – allerdings ohne den Text.

R I P

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace