Chania – Taktisches Schießen auf Kreta

Kreta, 18.10.2012.
Das diesjährige, taktische Schießen auf dem NATO-Übungsplatz in Chania auf Kreta wurde durch das Flugabwehrraketengeschwader 2 begonnen. Mit dabei ein Kontingent des Objektschutzregiments der Luftwaffe, das die Flugabwehr im Nahbereich übernimmt.

PATRIOT-Launcher im Übungsgebiet

PATRIOT-Launcher im Übungsgebiet (Quelle: Luftwaffe/Stefan Büttner)Größere Abbildung anzeigen

Mit einem Schiffstransport verlegten 260 Kraftfahrzeuge und 86 Seecontainer nach Souda/Kreta. Mit der Übergabe der Waffensysteme und Fahrzeuge an das Geschwader „Mecklenburg-Vorpommern“ begann die wichtigste Arbeit für das Deutsche Übungskontingent auf der griechischen Insel. Für das Vorkommando des Verbands aus Bad-Sülze erfolgte nun insbesondere die Überprüfung und Kontrolle der Waffen- und Fernmeldesysteme. Ziel ist die Übergabe einwandfrei funktionierender Technik. Der Aufbau einer Unterstützungsbasis stützte sich primär auf die Systeme und Soldaten des Flugabwehrraketengeschwader 1 aus Husum. Darüber hinaus auch auf ein Dutzend anderer Verbände. Beispielsweise auf die verlegfähige Einsatzgruppe des Einsatzführungsbereich 3, Teile des Logistikbataillon 161 der Streitkräftebasis, des Führungsunterstützungsbataillon 383 aus Erfurt und vieler anderer System- und Unterstützungsteams aus den Bereichen IT und Sanität.

Quelle: Luftwaffe.de

Das taktische Schießen findet seit Jahrzehnten auf der Halbinsel Akrotiri nahe des Flughafens bei Chania statt.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

  1. Kalimera Kreta, hallo Jörg !

    Bei dem Bericht werden Erinnerungen wach. War ich doch 1984 mit unserem FlaRakBatallion auch auf Kreta. Damals noch mit dem Flugabwehrraketensystem Hawk.
    Es war auch die Zeit, wo ich mich in die Insel verliebt hatte. Lang ist es her. Aber schön, das ich dadurch Kreta kennengelernt hatte.

    Weiterhin alles Gute für euer Radio Kreta Team.

    Ta leme

Kommentare sind geschlossen.