Das Fasten-Tagebuch – Tag 17.

Und wieder ein neuer Fastentag. Und neu ist vor allem: Wir sind müde!

Heute sind wir  hundetransfertechnisch um 2h30 aufgestanden, einmal Chania Flughafen und zurück, dann die normale morgendliche Hunderunde zur Abfütterung aller Welpen und der „Großen“, die gerade unter die PAWS-Fittiche geschlüpft sind,  dann ein leckeres Frühstück, Hausarbeit und dann wieder in´s Dorf, Erledigungen erledigen und Sprachkurs geben.

Einer unserer heutigen Übernachtungsgäste und Ausreisekandidaten: „Sneaker“.

Sneaker 7.3.18
Sneaker kurz vor der Ausreise.

Der Scheffredakteur hatte neben seinem üblichen und unausweichlichen Frappé Glyko (süßer kalter Kaffee – denn der ist ja WICHTIG!) heute 2 Spiegeleier auf Brot an Würstchen, fastentechnisch komplett inakzeptabel.

Frühstück

Fastentechnisch korrekt gab es allerdings das Alternativprogramm der Scheffredakteuse: Avocado auf Brot mit Tomate, nem Schluck Olivenöl und Lupinen anbei. Da kommen die Lebensgeister wieder zurück, auch wenn man zum Zeitpunkt des Frühstücks schon über 6 Stunden auf den Beinen ist….

Avocadobrot mit Tomaten und Lupinen
Fastenfrühstück für den frühen Vogel: Brot mit Avocadoaufstrich, Tomaten und Lupinen. Lecker!

Dermaßen gestärkt wurden dann noch schnell Ciabatta-Brötchen gebacken, die waren den Griechisch-lernwütigen Freunden schon längst versprochen und nun war es dann doch mal an der Zeit. Knusprig und noch warm in die Papiertüte gepackt und los ging´s zum Sprachunterricht.

Mittag

Dafür gab es das Mittagessen heute glücklicherweise mal wieder von Wassilis. Und zwar Oktopus mit kleinen Nudeln (Koftakia), anbei ein von mir zubereiteter Stamnagathi-Salat (Stamnagathi gab es neulich von Wassilis frei Haus geliefert…) mit Balsamico-Dressing, Zwiebelchen und Granatapfelkernen – und alle waren zufrieden! Und satt!

Außer Mitso, der das Fastentreiben seit 17 Tagen mit doch sehr gemischten Gefühlen beobachtet. Aber dafür bekam er nachmittags eine halbe Dose seines Lieblingsgarnichtfastenhundefutters und war ruckzuck wieder versöhnt.

Soll Frauchen doch machen, was sie will, so lange es weder ihm noch seinem scheffredaktionellen Lieblingskumpel an´s Fell bzw. den Bauchspeck geht!

Oktopus Kofto
Fastentechnisch höchst korrekt: Oktopus mit kleinen Nudeln („Koftakia“). Ausnahmslos lecker!

Naja, das Mittagessen fiel jetzt auch nicht gerade unter Scheffredakteur´s Lieblingsspeisen, aber er ist ja in Teilbereichen genügsam – solange es dann morgen die Reste der sonntäglichen Haxenorgie für ihn gibt.

Musste ich versprechen und hab ich ja auch gerne gemacht – und für meine Fastenorgie am morgendlichen Tag 18 lass ich mir noch was einfallen. Und werde berichten!

Radio Kreta – lecker und locker durch die Fastenzeit.

Sneaker ist angekommen
„Sneaker“ in Hamburg.

Kleiner Update: Sneaker ist angekommen – hier mit neuer Mama und Oma in Norddeutschland. Danke, liebe Flugpatin Birgit!

Auch wenn´s mal Mitten in der Nacht ist: Tierschutz ist wichtig – und Flugpaten werden immer gesucht!


streamplus.de

 

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace