Das Fastentagebuch – Tag 13.

Wochenend und Sonnenschein…..

Und somit steht das Ende der 2. Fastenwoche an. Ebendieses haben wir mal wieder herkömmlich begonnen: der Scheffredakteur fastenabtrünnig (Brot, Schinken, 2 gekochte Eier), Scheffredakteuse heute mal wieder „herzhaft“: frisches Brot mit Olivenöl, Salatgurke, Tomate, Thymian und ein paar Lupinen anbei.

Und statt des heißgeliebten Malotiras einen gut zubereiteten Tomatensaft (Salz, Pfeffer, geriebener Ingwer, etwas Zitrone, einen kleinen Schuss Olivenöl und etwas Oregano) anbei.

Fastenkorrekt und herzhaft-lecker: frisches Brot mit Olivenöl, Gurke und Tomate, anbei Lupinen und Tomatensaft.

Den in der Bäckerei erstandenen Süßkram haben wir uns für den Nachmitttagskaffee aufgehoben….

Aber vor dem Nachmittagskaffee war ja noch das Mittagessen, dessen verschiedene Möglichkeiten mal wieder direkt beim Frühstück diskutiert wurden. Und da heute mal wieder ein „einiges im Dorf zu erledigen“-Tag war, fiel die Wahl – wir sind echte Langweiler, langsam merke ich es auch – mal wieder auf die Pizzeria Odysseas.

Und da hat der Scheffredakteur heute mal wieder alle seine karnivoren Prinzipien über Bord geworfen und stand der Scheffredakteuse und Fastenqueen voll und ganz zur Seite. Bestellt wurde ein „grüner Salat“ (Maroulisalata – Μαρουλισαλάτα), eine Portion Muscheln in Öl mit Zwiebeln (Mydia me kremmidia – Μύδια με κρεμμίδια)  und eine Portion Kalamares mit gegrilltem Gemüse (Kalamaria me psitá lachanika – Καλαμάρια με ψιτά λαχανικά). Alles mal wieder ausnahmslos lecker – und ausnahmslos viel zu viel!

Hier nur mal ein Eindruck der „Vorspeisen“: 

Lecker Knoblauch-Muscheln auf Salatbett. Ein Fastenhighlight!

Trotzdem stand nach einer kurzen Verdauungspause dann doch ein schöner Nachmittagskaffee incl. des morgens in der Bäckerei Vakakis erstandenen „Süßkrams“ an (2 Mini-Donuts, 2 Mini-Apfeltaschen und 2 Mini-Rosinenschnecken) – und das Abendessen fällt mal wieder flach bzw. besteht aus den üblichen Knabbereien (Lupinen, Oliven, Erdnüsse, Datteln u.ä.).

Radio Kreta – fröhlich, gut gelaunt und satt durch die Fastenzeit.


streamplus.de

Fastentechnisch gar nicht korrekt aber nach Ostern dann wieder erlaubt und überhaupt saulecker: Muscheln in Zwiebel-Knoblauch-Sahne-Sauce

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace