Das Fastentagebuch – Tag 15.

Tag 15 der Fastenzeit erreicht. Ein Montag (auch DAS noch!!!). 33 Tage „to go“. Hmpf. Nach der gestrigen Standhaftigkeitsprüfung in Form von auch noch selbst zubereiteten Schweinshaxen mit Kruste stellt auch der heutige Tag wieder eine Herausforderung dar.

Immerhin: die Avocado war endlich reif und somit gab es mal wieder frisches Brot mit Avocado und Tomate zum Frühstück – und natürlich ein paar Lupinen anbei. Beim Scheffredakteur gab´s mal wieder fastenfrevlerische Spiegeleier auf Schinkenbrot.

Brot, Avocado, Tomate, Lupinen
Frisches Brot, reife Avocado, Bio-Tomate, Oregano, lecker Olivenöl und ein paar Lupinen. Fastenfrühstück!

Zum Mittagessen, über das man sich bereits beim Frühstück schon wieder den Kopf zerbrochen hatte, gab es fastentechnisch einwandfreien Kram: Pellkartoffeln mit Gemüse. Okay, beim Scheffredakteur hätte es auf Letzteres noch nen guten Schluck Sauce Hollandaise drauf gegeben, was er aber großmütig abgelehnt hat.

Wenn schon, denn schon! Für die fastende Scheffredakteuse gab´s ein Schlückchen Balsamico-Sauce auf´s Gemüse – sehr lecker und alles gut! Der Scheff hat sich doch wieder tapfer gehalten – wir sind stolz! Und die Scheff-Redakteuse hält ebenfalls durch und avanciert langsam zur Fastenqueen!  

Eine leckere Gemüsepfanne – und der Scheffredakteur hält durch!

Zum Nachmittagskaffee gab´s außer besagtem Kaffee auch noch 2 Mini-Donuts mit Zucker – lecker und süß, so wie´s sein soll! Und das Abendessen fiel mal wieder der Knabberfraktion zum Opfer – Lupinen, Paximadi, Oliven und – wir wollen ja nicht allzu sehr langweilen – selbst eingelegter Knoblauch plus eigenhändig eingelegte Tomaten anbei.

Radio Kreta – Fasten kann auch Spaß machen (solange keine Schweinshaxen mit im Spiel sind…).


streamplus.de

Was sind eigentlich Lupinen?

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace