Das Fastentagebuch – Tag 27.

Heute also Tag 27 der Fastenzeit – und immer noch 21 durchzuhalten. Und ein Tag mit Besuch, was sich fastentechnisch aber recht gut ausgegangen ist, da die Männer im Dorf gefrühstückt haben und die Fastenqueen somit zu Hause ganz ungestört und von keinerlei Versuchungen abgelenkt ihr Obst schnibbeln konnte. Es gab also mal wieder frisches Obst mit ein paar Trocken-Exemplaren und leckerem Tee anbei – Grüße dann auch vom Murmeltier….

Fastenfruestueck Apfel Trockenobst Tee
Fastenfrühstück: Apfel, Trockenobst und Malotira-Tee.

Zum relativ späten Mittagessen gab es auf mehrfachen Wunsch eines einzelnen Scheffredakteurs Hühnersuppe für die Männer und Gemüseeintopf mit Nudeln für die Redakteuse. Und nochmal Grüße vom Murmelgetier….

Lecker Reste-Essen: Gemüsesuppe!

Danach machten die Herren der Schöpfung mit den von Matthias – unserem Besucher – mitgebrachten Elektro-Mountainbikes eine kleine Bergtour. Es war zugegebenermaßen in den knapp 10 Jahren, die ich ihn nun kenne, das erste Mal, dass ich den Scheffredakteur auf einem Sportgerät gesehen habe – das war schon leicht befremdlich. Noch befremdlicher war allerdings, dass er total begeister und höchst entzückt von der Tour zurück kam. Dabei galt es dabei, eine nicht unerhebliche Strecke bergauf zu bewältigen, was nun mal normalerweise so gar nicht sein Ding ist. Aber mit dem E-Bike war es wohl besser, als jeder Spaziergang auf ebener Erde oder gar bergab.

Dafür gab es abends zu Belohnung noch ein leckeres Essen in der Ouzerie „Pantelis“ – die Jungs hielten sich an gegrilltem Bauchfleisch gütlich, die Lady „graste“ sich mal wieder durch eine Platte mit gegrilltem Gemüse. Ausnahmslos lecker und absolut fastenkorrekt – also für den weiblichen Teil des Teams. 

gegrilltes Gemuese
Und zum Abendessen gegrilltes Gemüse – wieder ein Fastentag rum!

Radio Kreta – der Fasten-Countdown läuft…

Einen Überblick über den bisherigen Fasten-Verlauf bekommt Ihr übrigens hier.  

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace