Das „Kiméri“ in Koutsounari

170320102111Direkt an der Straße von Ierápetra nach Ferma in Koutsounari liegt auf der linken Seite die Taverne „Kiméri“. Es ist trotz Meeresblick zugegebenermassen nicht der lauschigste und romantischste Platz, den man hier finden kann, aber erstens kann man hier wunderbar das Kommen und Gehen und typisch griechische Rumwuseln beobachten und zweitens – viel wichtiger! – toll essen.

Sei es, dass man Gerichte aus der umfangreichen Speisekarte wählt, sich auf Empfehlung des Hauses für ein Tagesgericht entscheidet, oder einfach Getränke „kai ligo mezedes“ bestellt – man wird hier nicht enttäuscht.
Die Mezedes sind immer hausgemacht und ganz frisch, mit allem, was der griechische Speiseplan so hergibt: von Gemüse über Fisch und Fleisch bis hin zu Hülsenfrüchten und Salat – „Herz was begehrst du mehr?“ wird hier zur rein rhetorischen Frage.

Die Preise der dargebotenen Leckereien sind absolut moderat und der Service ist einmalig.
Die im Familienbetrieb geführte Taverne – alle Hände packen mit an – öffnet schon früh morgens zum Kaffee und schließt oft erst spät in der Nacht.

Radio Kreta kann das „Kiméri“ nur wärmstens empfehlen! Kalí órexi!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace