Das letzte Hemd für Hellas

tshirt-hellas-angel

Heute so, oder so ähnlich, in der FTD ge- und für gut be-funden!!

„Bei der Hilfsaktion für Griechenland sollte Deutschland sich nicht nur auf die EU verlassen. Für die klammen Hellenen kann jeder etwas tun – zum Beispiel, indem man eines unserer (Anm. d. Red. „der FTD“) Retter-T-Shirts bestellt. Für jedes verkaufte Leibchen gehen 5 Euro direkt nach Athen.

Für Retter:
„Hellas Angel“ (Vorderseite, bei allen Modellen gleich)

Die wunderbaren T-Shirts könnt Ihr tatsächlich kaufen: Unter Mein Shop gibt es alle Hellas-Angel-Leibchen in verschiedenen Größen (Stückpreis: 23,90 Euro). Für jedes verkaufte Exemplar überweisen wir den Gewinn (5 Euro) an die griechische Staatskasse.

Ab Mittwoch, dem 5. Mai, findet Ihr außerdem die Damenversion unserer Hellas-Angels-T-Shirts im Shop – und noch vieles mehr!

Radio Kreta sagt: Solidarität bis zum letzten Hemd! Finden wir gut!

tshirt-hellas

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

  1. Griechen wir unser Geld zurück?

    Wir stehen zu unseren griechischen Freunden, denn Solidarität ist für uns Uzos.
    Damit wir den effektiv helfen können, sollten wir vorallem Geld in die Kassen von Schäuble spülen und das heißt: Konsumieren, konsumieren, konsumieren und gleichzeitig wird damit Aufbau Ost betrieben, denn gedruckt werden die Shirts in Sachsen. Also Freunde, solidarisiert euch mit uns, für Hellas und Pfennig, für euch und für den Euro.

Kommentare sind geschlossen.