Der Deutschlandfunk heute auf Kreta.

Deutschlandfunk (DLF) ist neben Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova eines der nationalen Hörfunkprogramme des Deutschlandradios.

Der gleichnamige, am 1. Januar 1962 in Köln gegründete öffentlich-rechtliche, werbefreie Rundfunksender, der – anders als die Landesrundfunkanstalten der ARD – die gesamte alte Bundesrepublik bediente und sich durch seine hohe Informations- und Nachrichtendichte auszeichnete, wurde 1994 als ein Teil ins Deutschlandradio, einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, überführt.

DLF

Studios und Redaktionen für das DLF-Programm befinden sich in einem Hochhaus im Süden Kölns, am Rande des Stadtteils Köln-Marienburg.

Heute ist der Deutschlandfunk auf Kreta.

Grad erreichte uns ein Anruf: „Hallo Radio Kreta. Habt ihr Zeit für ein Interview? Wir würden gerne mal mit euch über Griechenlandkrise, Tourismusboom, Investment in Griechenland und über euer Radio reden“.

Heute Abend treffen wir den Deutschlandfunk in Paleochora. (Kreta ist groß und das Ziel wurde nicht rechtzeitig erreicht. Also dann bis morgen, lieber Deutschlandfunk. Und nicht vergessen, Paleochora liegt ganz im Südwesten.)

Wir freuen uns drauf.

DLF 10.07.2017
Leila und Manfred vom DLF bei uns zu Besuch.

Das gesamte Interview hört ihr dann in einer Griechenlandsendung beim DLF im September (und natürlich auch bei uns). Mit dabei dann auch Prof Dr Dieter Otten. Der verrückte Professor baut hier das erste Solarthermiekraftwerk auf Kreta.

Die Sendung am 03. September 2017

11.05 Gesichter Europas
☛ Aufbauhilfe oder Ausverkauf? – Deutsche Investoren in Griechenland
Von Leila Knüppel und Manfred Götzke

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.