Der ESC 2018 – Griechenlands Kandidatin: Yianna Terzi mit „Oniro Mou“.

Nach dem wundervollen Gewinn des letztjährigen ESC in der Ukraine durch Salvador Sobral (in Zusammenarbeit mit seiner komponierenden Schwester Luisa) mit seinem herzerwärmenden „Amar pelos dois“ (Lieben für zwei) findet dieses Jahr der Eurovision Song Contest (kurz: ESC) konsequenterweise in Lissabon/Portugal statt. Die zwei Halbfinale finden am 8. und 10. Mai statt, das entscheidende Finale am 12. Mai 2018.

Dabei – das muss die Musikredaktion ehrlicherweise zugeben – wird es sicher schwer, den letztjährigen Gewinner zu toppen, hat er das Herz der Musikredakteuse doch so tief getroffen, dass sie sich sogar mit dem Portugiesischen auseinandergesetzt und den armen Streunern am Hafen und am Compound auf ihrer morgendlichen Fütter-Runde dieses Liedchen im Original (naja, vom Text her….) vorgeträllert hat.

Hier dann das Original – den Rest ersparen wir Euch gerne, auch wenn keine Fellnase geflüchtet ist – die sind ja erfahrungsgemäß relativ stressresistent….

Aber letztes Jahr ist ja nun mal vorbei und 2018 gibt´s nun den neuen ESC in Lissabon. Bleibt die Frage „Wer tritt für Griechenland an“? Die Entscheidung fiel nach verschiedenen Vor- und Vor-Vor-Ausscheidungen in diesem Jahr auf Yianna Terzi (Γιάννα Τερζή), die ihr „Oniro Mou“ (όνειρό μου – Mein Traum) zum Besten geben und hoffentlich auf einem halbwegs akzeptablen Platz landen wird.

Hier das offizielle Video zum antretenden ESC-Song von Seiten Griechenlands:

Soviel zu den Träumen – spätestens in der Nacht des 12. Mai wissen wir mehr. Bzw. Ihr wisst mehr, da wir berichten werden!

Radio Kreta – Musik europa- und weltweit.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Anti-Spam-Sicherheitsabfrage beantworten: *