Der Mini-Market auf Kreta.

Wieder groß im Kommen…

Jetzt in den Zeiten der Krise eröffnen in vielen Dörfer wieder Minimärkte. Aufgrund hoher Spritpreise lohnen sich die Fahrten zu den großen Discountern wie Lidl oder Carrefour nicht mehr. Die riesige Auswahl dort verleitet auch dazu, mehr Dinge zu kaufen als man eigentlich benötigt.

minimarket-kreta
Ein Minimarket auf Kreta.

Der örtliche Minimarket hat alle Dinge des täglichen Bedarfes im Angebot. Manche spezialisieren sich auch mit hochwertigen Produkten aus ihrer Region. Da gibt es zum Beispiel extra natives Olivenöl oder auch kaltgeschleuderten Thymianhonig. Der Raki ist fast immer von guter Qualität (einfach im Laden probieren). Eine Frage der Ehre hier auf Kreta.

Und was macht man, wenn man nicht auf Kreta ist?

Da gibt es in Deutschland die große Auswahl an griechischen Feinkostläden. Und wen auch das nicht in der Nähe ist, dann gibt es ja noch das Internet. Einfach auf Kreta-Minimarkt.de gehen. Hier findet Ihr eine sehr gute Auswahl an griechischen und vor allem kretischen Produkten. Das liegt daran, dass die Betreiber Angelika und Guido einen Teil des Jahres auf Kreta leben und es sich zur Aufgabe gemacht haben, hochwertige Produkte von hier anzubieten.

Die beiden Minimarkt-Betreiber Angelika und Guido werden uns im November besuchen. Dann erfahrt ihr mehr über die neuesten Spezialitäten von Kreta.


streamplus.de

Siga, Siga. Im Mini-Market in Ruhe einkaufen.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

  1. Kalimera, na da merkt man doch gleich dass die Kreter sich nicht unterkriegen lassen! Auch wenn es ein Erzeugnis aus der Not heraus ist, diese kleinen Läden hatten doch immer ihren ganz besonderen Flair. Naja und als Lidl überall eröffnete waren nicht mehr viele von ihnen zu finden. Man sieht mal wieder, alles hat zwei Seiten.
    Bis zum Oktober Silke Fahrenholz

Kommentare sind geschlossen.