Paleochora Ortsschild

Die Alabaster Boys aus Paleochora.

Die Alabaster Boys machen eine Ausstellung in Kostas Atelier.

Kostas Liatakis und Gerhard Stelzhammer eröffnen ihre Ausstellung am Donnerstag, 28. Juli um 20:30 Uhr in Kostas frisch renovierten Atelier. Jeden Abend von 20:30 bis 23 Uhr kann die Ausstellung bis zum 7. August besucht werden.

Poster exhibition Alabaster Boys

Die beiden Freunde sind Bildhauer. Beide arbeiten mit Stein und mit Holz. Sie haben sich vor sieben Jahren kennen gelernt und als Freunde haben sie schon viel gemeinsam gemacht oder sich gegenseitig inspiriert. Im Spaß nennen sie sich manchmal die Alabaster Boys. Alabaster ist ein Stein, der auf Kreta häufig vorkommt und den sie für ihre Arbeit schätzen.

Die Paleochora Art Week

Die erste Ausstellung haben die Freunde 2011 mit der Version gemacht, ihre Werke nicht in einen geschlossenen Raum zu präsentieren, sondern diese unter freiem Himmel zu zeigen. So fand die erste Ausstellung im Garten der Villa Aphrodite in Koundoura statt, wo Gerhard lebt. Im Nachhinein kann dies als die Geburtsstunde der Paleochora Art Week bezeichnet werden.

Logo Art Week 2016 [800x600]
Kunst und Kultur in Paleochora.
Nach zwei weiteren Jahren und einer größeren Anzahl von Künstlerinnen, u. a. Gail Wareham, die auch eine Gründerin der Art Week ist, zog die Ausstellung nach Paleochora um und die erste Paleochora Art Week fand statt.

Kretas Natur

Kostas Arbeiten sind von der wunderschönen Natur Kretas inspiriert. Auf seinen langen Wanderungen rund um Paleochora findet er viele seiner Steine, Hölzer oder andere Materialien. Manchmal schafft er mitten in der Natur kleine Kunstwerke oder er nimmt das Gefundene mit. Große Werke entstehen am Hotel Aris, wo er ebenfalls einen Arbeitsplatz hat. Kleinere werden zu Kunstwerken in seinem Atelier mitten in Paleochora. Sein Atelier und auch Aris Hotel sind permanente Art Points, die nicht nur während der Paleochora Art Week (vom 3. bis 18. September), sondern im ganzen Jahr für Besucher offen stehen.

Der Skulpturengarten

Auch Gerhard hat mit seinem Skulpturengarten einen permanenten Art Point. Dieser ist ganzjährig geöffnet und dort stehen einige seiner Skulpturen aus seinem 20-jährigen Schaffensprozess. Seine ersten Werke entstanden in Österreich, wo er lange gelebt hat und auch einige seiner Marmorskulpturen stammen aus der Region Bischofshofen und Untersberg. So wie die Astrini, die Sternenguckerin, die am Sandstrand in Paleochora als Leihgabe steht. Sei Sujet ist der Mensch und inspiriert ist er von der Philosophie Friedrich Nietzsches.

Herzlich Willkommen in Paleochora


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace