Die Gemeinde Faistos blickt in die Zukunft

Hier die offizielle Ankündigung der Gemeinde Faistos (auf griechisch) zum Matala Festival 2011. Maria Petrakogiorgi (Foto unten), Bürgermeisterin.

maria-petrakogiorgi

Das „Matala Festival 2011“, das von Samstag, dem 11. bis Montag, dem 13. Juni in Matala/Gemeinde Faistos stattfinden wird, stellt den Beginn einer neuen kulturellen Kommunikationskampage dar und wird die gesamte Gemeinde auf nationaler, wie auch auf internationaler Ebene fördern.

Das Thema des diesjährigen „Matala Festivals“ ist die Wiederbelebung der späten 1960-er und -70er Jahre, der „Hippie-Zeit“ in den Höhlen Matalas. Damit hat die Gemeinde bereits die Aufmerksamkeit der gesamten nationalen und internationalen Presse auf sich gezogen.

Dieses Festival ist ein echtes Ereignis für unsere gesamte Gemeinde Faistos. Wir alle, die Bürgermeisterin, der Stadtrat, die einzelnen Abteilungen der Gemeinde Faistos, sowie die Bewohner derselben, haben alles Recht, stolz auf sich zu sein.
Dieses Event steht unter der direkten Schirmherrschaft der Gemeinde Faistos und wir unternehmen alle Anstrengungen und ergreifen alle erforderlichen Maßnahmen, den Anforderungen an eine solide und effiziente Organisation gerecht zu werden.

matalalogo-mit-blumen

„Unser“ Festival 2011 wird sich in einzigartiger Art und Weise an sein Publikum richten: wir laden Sie alle zu einer charmanten Zeitreise ein!
Jung und alt sollen sich von der Magie der Musik, Kunst und Kultur, sowie von den Idealen der Jugend „damals und heute“ schlichtweg „entführen“ lassen

Dieses Festival soll die Möglichkeiten, Perspektiven und Zukunft unserer Gemeinde aufzeigen – DAS Pionier-Event zeitgemäßer, kretischer Veranstaltungen aller Art.
Diese Art von Events sollen richtungsweisend sein für die Kulturinstitutionen unserer Gemeinde – und zwar mit internationaler Reichweite!

Die erste Veranstaltung dieser Art, das „Matala Festival 2011“, zieht internationale Künstler aus verschiedenen Ländern in unsere Gemeinde und bietet darüberhinaus ein komplettes Veranstaltungs-Programm.

Dieses Programm als solches, sowie seine Umsetzung, beruht auf der Idee des deutschen Journalisten Arn Strohmeyer, der an diesen Tagen seinen Fotoband „Mythos Matala“ vor Ort präsentiert. Dieser Fotoband ist eine Sammlung verschiedener Geschichten und den dazugehörigen Fotos, die Zeitzeugen aus aller Welt Herrn Strohmeyer zur Verfügung gestellt haben. Eine Präsentation der Kunstformen und schlicht des Lebens vor Ort in den 1960er und -70-er Jahren.
Vergangenheit trifft, u.a. in Form und Gestalt von Zeitzeugen, auf die Gegenwart – die Botschaft ist nach wie vor „Love and Peace“ für die ganze Welt.

Unsere Ziele:
Wir, die Vertreter der Gemeinde Faistos, arbeiten an einer speziellen Förderung unserer Region. Hierzu wollen wir die „Kretische Achse“ und deren Entwicklung stärken; die Handelswege und die Wirtschaftskraft der Region – sowohl im „traditionellen“ Handel, wie auch im Tourismus.

Hierzu gehören sowohl die internationale Promotion wie auch Kommunikation bestehender Kultur und Folklore der Gemeinde Faistos – und zwar in einer Atmosphäre der Feier, der Freude und des Spaßes am Leben!

Maria Petrakogiorgi
Bürgermeisterin Gemeinde Faistos, April 2011

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace