Die inneren Werte der Tomate

Das Genom der Tomate ist entziffert. Wissenschaftler und Züchter verknüpfen damit einen ganzen Strauch an Erwartungen: Das Wissen über das Erbgut der Pflanze könne helfen, Ertrag und Resistenz gegen Schädlinge von Tomatenpflanzen zu steigern; außerdem ließen sich so eventuell die Inhaltsstoffe der Früchte des Nachtschattengewächses optimieren und außerdem Farbe, Form und Geschmack verbessern. Entziffert wurde das Genom der Tomatenart „Heinz 1706″ sowie das Erbgut einer wilden Variante der Kulturpflanze, wie die internationale Gruppe von Forschern um James Giovannoni von der Cornell University im Fachmagazin Nature (online) berichtet. Das Erbgut der Tomate besteht demnach aus etwa 35000 Genen, die auf zwölf Chromosomen liegen. Gene für Schlüsseleigenschaften der Tomate wie etwa Geschmack seien ebenfalls identifiziert worden, berichtet Giovannoni. Zudem erleichtere ihre Arbeit es Züchtern, auch das Genom anderer Tomatensorten zu entziffern, sodass das Projekt bald praktische Früchte tragen sollte.


Was man aus kretischen Tomaten noch so machen kann, das erfahrt Ihr bei uns im Kochstudio.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace