Die Markthalle in Chania

Ein Beitrag aus Chania von Jean-Claude

Gleich an der Fussgängerzone zum Hafen steht die Markthalle. Ein grossflächiges Gebäude mit 4 Eingängen. die kreuzförmig angelegt sind.

Beim Betreten der Halle bemerkt man sofort den wohlriechenden Kräutergeruch in der Luft. Es ist ja nicht unbedingt so das, was man im Urlaub kochen möchte, jedoch ist es interessant, die Vielfalt der angebotenen Lebensmittel zu bewundern.

Frischer Fisch, Fleisch, Käse, Brot. Alles vorhanden, was das Herz begehrt. Desweiteren ist selbstverstandlich auch für den Urlauber gesorgt. Tavernen, in denen man die angebotenen Delikatessen vor Ort kosten kann.

Und selbstverständlich gibt es Stände mit lokalen Gewürzen und Spezialitäten, süssen Knabbereien, Lederwaren oder einfach nur Souvenirs.

Der Markt ist es einfach wert, eine kleine Schleife aus der Fussgängerzone heraus zu drehen.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

2 Kommentare

  1. Dieser wundervolle Kräuter- und Gewürzladen auf dem letzten Foto ist genau der, wo ich die meisten Zutaten zum Ras el Hanout gefunden habe. Die Verkäuferin dort, eine Belgierin, ist sehr freundlich und kompetent und hat Zutaten, die sie selbst gerade nicht parat hatte, im Handumdrehen von einem anderen Laden hergeholt.

    Eine große und teilweise auch günstigere Gewürzauswahl hat dann noch das Kafekopteio „um die Ecke“ (müsste m. E. die Mousourou sein) von der Markthalle, wenn man sie über den Westflügel verlässt, die kleine Straße überquert und dann die Treppen runtergeht, links.

Kommentare sind geschlossen.