Die Polizei verhaftet Griechen, Deutsche und Italiener wegen wildem Camping auf Kreta.

Die Polizeibehörden der Präfektur Rethymnon verhafteten mehrere Griechen, deutsche und italienische Staatsangehörige wegen wilden Campings in einem geschützten NATURA-Gebiet.

In einer großen Operation in der Koyrtaliotiko-Schlucht und am Preveli-See in der Gemeinde Agios Vassileios verhaftete die Polizei 11 Griechen im Alter von 25-54 Jahren und vier Ausländer aus Deutschland und Italien im Alter von 36-42 Jahren.

Nach Auskunft der Behörden hatten die Verhafteten illegal in NATURA Schutzgebieten gecampt. Darüber hinaus wurde gegen einen 54-Jährigen Griechen eine Geldstrafe wegen des Besitzes einer geringen Menge Haschisch verhängt.

Während der Operation entdeckte die Polizei in der weiteren Umgebungfeld einen speziell für die Kultivierung von vier Haschischsetzlingen. „Die Pflanzen waren bereits zwei Meter hoch,“  so ein lokaler Medienbericht.

Die Behörden sagen, dass die Kontrollen auf ganz Kreta fortgesetzt werden, um die Legalität und das ordnungsgemäße Funktionieren an den touristischen Destinationen der Insel zu gewährleisten.

Also aufgepasst, Wildcamper! Und die Pflänzchen immer gut verstecken 😉

Radio Kreta – immer gut informiert.


streamplus.de

Und wenn Ihr noch Ausweichmöglichkeiten sucht, probiert´s doch mal mit dem Camping Grammeno.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.