Die Schlacht um Kreta

230520102298Radio Kreta war am Pfingstsonntag mal wieder auf den Spuren der Geschichte unterwegs: Achilleas‘ Tipp führte uns nach Harakas, wo jedes Jahr der Gedenktag der deutschen Bombardierung begangen wird. Dieses beschauliche Dörfchen, umgeben von Bergen, wurde im Mai 1941 von 7 (sieben!!!) Bomben getroffen, viele Menschenleben wurden ausgelöscht.
Diesem Ereignis wird jährlich wieder gedacht; eine sehr emotionale Kranzniederlegung, die Verlesung der Namen der Toten (oft ganze Familien – entsetzlich!!!) und eine Schweigeminute lassen auch das unbekümmertste Herz nicht unberührt.

cimg4268Alte Militärfahrzeuge sind vor Ort – Jeeps, Achilleas‘ Harley Davidson aus dem Jahr 1936, Gewehrsalven, sogar eine alte Nazi-Flagge (man will als Deutscher einfach nur im Boden versinken!!!) – das ganze Programm. Und obendrüber weht – wie könnte es anders sein – die griechische Flagge im lauen Frühsommerwind. Ergreifend.

Aber dann trifft Historie auf Gegenwart: der Tag wird ebenfalls zum 9,4 km langen Volkslauf genutzt – Erwachsene und Kinder jeweils unter sich. Ein Spektakel, das seinen Ausklang in der Stadthalle bei Lamm, Ziege, Spaghetti, Wein und Bier findet.

harakasDie übrig gebliebenen Medaillen werden dann auch gerne noch an die Nicht-Teilnehmer verteilt – so hat jeder sein Andenken an einen schönen, bewegenden Tag (wir haben auch eine abbekommen…)

Zum Glück ist – und bleibt hoffentlich – das alles Geschichte!!!

Immer wieder gerne vor Ort: Euer Radio Kreta!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace