Die Sonnenuntergangs-Blume „Deilino“

Auf unseren Beitrag zum Strandrestaurant „Deilino“ hat unsere treue Radio-Kreta-Leserin und -Hörerin Regina aus Chania einen so interessanten Kommentar geschrieben, dass wir doch direkt wieder einen Beitrag daraus machen:

„Deilino“ (Δειληνό) heißt auf griechisch auch eine meiner Lieblingsblumen, weil sie nämlich in ihrer Blütezeit beginnt, bei Sonnenuntergang einen absolut wahnsinnigen Duft zu verströmen.

Ihr wissenschaftlicher Name ist „Mirabilis Jalapa“, und eigentlich müsste sie jeder, der jemals auf Kreta war, schon gesehen bzw. gerochen haben, denn sie wächst dort fast „wie Unkraut“.

Ihre schwarzen Samen sind leicht zu sammeln, und die Pflanze kann auch in Deutschland in geschützten warmen Gartenecken oder im Topf gezogen werden – ein leichtgewichtiges, platzsparendes Supermitbringsel also!“

Danke, Regina, für diese Information – da freut sich der Hobby-Botaniker!

Bei weiterer Nachforschung haben wir auch noch erfahren, dass die Blume auch „Wunderblume“ oder „Vier-Uhr-Blume“ genannt wird, deren Blüten sich, wie von Regina schon erwähnt, am späten Nachmittag öffnen und intensiven Geruch verströmen, um damit Nachtfalter zur Bestäubung anzulocken. Die Samen sind nicht ganz erbsengroß, bis zu 3 Jahre lang keimfähig, haben eine kleine kraterförmige Öffnung und erinnern von der Form her an – was für ein Vergleich! – Eierhandgranaten. Und praktischerweise kann man die Blätter gekocht sogar essen, die Wurzelknollen wirken bei Verzehr allerdings abführend. Na Mahlzeit.

Radio Kreta – einmal quer durch die Botanik.


streamplus.de

Noch ´ne tolle Knolle: Ingwer.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

  1. handgranatengleich – das finde ich auch einen starken Vergleich, offenbar sehr vorstellbar
    ähnlich wie bombensicher, was mich schon vor Jahrzehnten auf die Palme brachte.
    Mittlerweile bin ich diesbezüglich souveräner. Die Empfindlichkeit ist jedoch geblieben.

    Bis bald?
    Bis sehr bald!!!

    Jassu, carola.

    Bin neu-gierig auf die Vieruhrblume
    werde also vermutlch um diese Zeit
    mit der Nase auf dem Boden umherschnüffeln
    um dann in Verzückung auszubrechen

Kommentare sind geschlossen.