Die Taverne „Aposperida“ in Paleochora

collage-aposperidaBeim abendlichen Schlendern durch den malerischen Ort Paleochora ist uns die Taverne Aposperida (Ταβέρνα Αποσπέριδα) aufgefallen.
Unter Bäumen stehen einige Tische. Es ist überall grün. Man hat das Gefühl, den Garten Eden betreten zu haben. Im Hintergrund das Wasserplätschern aus einem kleinen Brunnen.
Alle Gerichte sind frisch und hausgemacht, zur Zubereitung wird ausschließlich das hauseigene Olivenöl aus eigenem Anbau verwendet – Ihr könnt es bei Nikos und seinen Eltern auch in Flaschen kaufen. Auch der Salat und das Gemüse kommen, sofern möglich, aus dem eigenen Garten.
Das Pastizio ist wohl eines der Besten Kretas, das Kaninchen-Stifado ein Traum – und die Preise sind unschlagbar. Fragt auch nach dem hauseigenen Raki – entweder zwecks Verzehrs direkt vor Ort oder als Souvenir für zu Hause!

Nikos Georgiakakis (Νίκος Γεωργιακάκης) und seine Familie sind im „Aposperida“ ganzjährig für Euch da – für die etwas ungemütlicheren Wintertage steht ein gemütlicher, liebevoll und traditionell eingerichteter Innenraum mit Kamin zur Verfügung. Ihr erreicht das „Aposperida“ telefonisch unter +30 28230 41822.

kopie-1-von-paleochora-perle-des-sudens-1-1

Die Taverne „Aposperida“ in Paleochora – nicht nur gastronomisch ein Garten Eden!

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace