Ein kulinarisches Wahrzeichen: Die beste Bougatsa Chanias.

Das griechische Erbe ist aus Traditionen gemacht. Die kulinarische Kultur des Landes wird idealerweise von Generation zu Generation weitergegeben. Eines dieser kulinarischen Wahrzeichen ist die Bougatsa  (μπουγάτσα).

Bougatsa ist ein Gebäck aus Filoteig mit Füllungen, die sich von Region zu Region unterscheiden. Ich habe meine erste Bougatsa in Thessaloniki genossen – denn da kommt sie angeblich auch her. Und was soll ich sagen: sie war unglaublich lecker!

In der berühmten Konditorei „Iordanis“ in  Chania (Kreta), wird die Bougatsa seit 1922 täglich frisch gebacken – ein Generationenprojekt!  Im Laufe der Jahre wurde die Einzigartigkeit dieses Ladens in unzähligen Speise- und Reisemagazinen veröffentlicht.

Mitten in Chania – Bougatsa Iordanis.

Iordanis´ Geschichte

Iordanis Akasiadis und seine Frau Ioanna sind die derzeitigen Besitzer von „Iordanis Bougatsa“. Sie bringen eine über 95-jährige Tradition mit sich, denn bereits Iordanis´ Ur-Großvater war ein Bäcker, der aus Ortaköy, einem Dorf in der Nähe der antiken griechischen Stadt Nikomedia, nach Chania kam. Er musste während des obligatorischen Bevölkerungsaustausches zwischen der Türkei und Griechenland – auch bekannt als „kleinasiatische Katastrophe“ – nach Chania umziehen.

Da muss man mal gewesen sein.

Gleich nach seiner Ankunft kaufte besagter Urgroßvater eine Bäckerei von einem kretischen Muslim, der seinerseits im Zuge der Umsiedelung in die Turkei umziehen musste. Der ursprüngliche Laden war im Herzen der Altstadt Chania´s –  in den Straßen der Messer, die heute „Sifaka“ heißt. Jetzt ist das Geschäft in einer moderneren Gegend, nur ein paar Schritte von der Markthalle Chania´s entfernt.

Der Schlüssel zum Erfolg

Für die legendäre „Iordanis Bougatsa“ gibt kein anderes Geheimnis als authentische Zutaten – und diese sind der Schlüssel zum echten Erfolg. Dazu gehört natürlich auch ein traditionelles Rezept!  So wird die „Iordanis Bougatsa“ nicht mit Sahne, sondern mit dem lokalen Weichkäse Myzithra hergestellt. Auch das notwendige Olivenöl und das Mehl kommen aus Chania. Außerdem werden nur handgefertigte Filoteigwaren verwendet, die eigenhändig hergestellt werden.

Die Zutaten

Diese Bougatsa braucht nur fünf Zutaten: Mehl, Wasser, Olivenöl, Myzithra und Salz. (Puder-)Zucker wird erst vor dem Servieren hinzugefügt, soll heißen, darübergestreut. Iordanis und seine Frau sind der Meinung, dass der Name „Bougatsa“ eigentlich nicht für das Gericht an sich steht, sondern für die Technik, mit der der Filoteig verarbeitet wird – eine Wissenschaft für sich!

Bougatsa-Füllungen können mittlerweile von Fleisch über Spinat bis hin zu Zwiebeln variieren, aber das sind eher „Abarten“. Die originale Bougatsa ist cremig-fluffig-süß und idealerweise lauwarm!

Lecker Bougatsa in Chania.

Bougatsa kommt aus dem osmanischen Wort „Potaksa“, was gefüllte Kuchen bedeutet.

Sollte Euch nun – wie auch uns – das Wasser im Mund zusammengelaufen sein und all Eure Gedanken nur noch um „ich-will-eine-lauwarme-Bougatsa-und-zwar-jetzt-sofort!!!“  kreisen, haben wir hier die richtige Adresse für Euch: „Iordanis Bougatsa“ findet Ihr in der Apokoronou Straße in der Innenstadt von Chania und ist jeden Tag ab 6 Uhr morgens geöffnet – und die Bougatsa wird – entsprechend der Nachfrage – quasi im Akkord produziert! An Wochentagen ist der Laden bis 14.30 Uhr geöffnet, am Wochenende bis 13.30.

Nichts wie hin.

Und noch eine kleine, aber wichtige Randbemerkung: auch wenn Bougatsa die Hauptspezialität des Ladens ist, ist der griechischer Kaffee hier mit Sicherheit der Beste in der Stadt. Denn – wir erinnern uns: Kaffee ist wichtig! (Bougatsa aber auch!).

Radio Kreta – hält Leib und Seele zusammen. 

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

2 Kommentare

  1. Den Tipp kann ich bestätigen. Wir wurden von Einheimischen bei der Frage nach einer guten Adresse für Bougatsa in Chania genau hierhin geschickt. Was soll ich sagen, es war super lecker und ich ärgere mich noch, dass wir pro Person nur eine Portion bestellten. Ähnlich gute Bougatsa aß ich auf Kreta bisher nur in Iraklio.

Kommentare sind geschlossen.