Ein Kurzreise auf Kreta.

5 Tage Kreta: Geheim-Tipps für eine kurze Reise auf die griechische Insel

Die größte der griechischen Inseln im Mittelmeer ist ein wahres Urlaubsparadies und mittlerweile gut und günstig für einen schnellen Kurzurlaub von Deutschland aus zu erreichen. Und dabei kann Kreta neben Sonne, Meer und Strand eine ganze Menge weiteres bieten; wunderbare Landschaften, uralte Geschichten, kulinarische Künste und kulturelle Ereignisse sind auf dem südlichsten Punkt des europäischen Kontinents zu finden. Es folgen nun ein paar der besten Geheim-Tipps und Empfehlungen für Reiseerfahrungen, die man bei einer Kurzreise nach Kreta nicht verpassen sollte.

Auch mal einen Ausflug wert. Bei Manolis auf dem Camping in Paleochora.

Ankommen werden die meisten Reisenden, je nach Anreiseart, in einer der wenigen größeren Städte auf Kreta – Iraklio, Chania, Rethymno oder Agios Nikolaos – und so empfiehlt sich die Erkundung der jeweiligen Altstadt und des einheimischen Lebens. Dabei zeigt sich nicht nur die Liebe und Leidenschaft der Kreter für kulinarischen Genuss, sondern auch die zum Spiel.

So sind an vielen Ecken und Gaststätten, im Würfel- oder Kartenspiel vertiefte Leute aufzufinden. Die Leidenschaft der Griechen für das Spiel geht bis in die Antike zurück und ist seitdem durchaus weiter gewachsen. Seit Jahren plant das griechische Fremdenverkehrsamt ein Griechenland weites Netzwerk von Casinos aufzubauen, um den Tourismus noch weiter zu fördern. Dabei ist auch ein Casino auf Kreta geplant, jedoch ist mittlerweile fraglich ob dies überhaupt in naher Zukunft realisiert werden wird.  Aber auch ohne eine Spielbank auf der Insel, lassen sich viele Spielmöglichkeiten finden. So veranstalten mehrere Hotels, zum Beispiel, recht regelmäßig, Pokerturniere, bei denen auch die Einheimischen mitspielen. Und das Ganze gibt es manchmal mit Meerblick, was Kreta zu einer einzigartigen und luxuriösen Spielstätte macht, die es getrost mit den ungewöhnlichsten Orten der Welt, an denen gepokert wird, aufnehmen kann.

Desweiteren ist in vielen Gaststätten, vor allem in kleineren Ortschaften, das griechisch-türkische, mit Backgammon verwandte, Tavli aufzufinden. Meist werden gleich mehrere Partien, am besten mit ein oder zwei Glas Ouzo,  gespielt. Dabei besteht Tavli aus drei einfachen Runden, die jeweils leicht unterschiedlichen Regeln folgen. Und es sind diese Unterschiede, die zu unterschiedlichen Spielstrategien führen, die den Reiz des Spiels allgemein ausmachen. Sollte man sich daran, während eines Kreta Aufenthaltes, versuchen wollen, findet man garantiert einen spielbereiten Gegner in einer der vielen Bars und Kneipen. Ein kurzer Blick vorab in die Regeln ist jedem Tavli-Anfänger jedoch zu empfehlen, besonders da auf Kreta Tavli auch gerne mit kleineren Einsätzen gespielt wird.

Da die Insel nicht allzu groß ist, es aber doch recht viel Verschiedenes zu sehen gibt, lohnt es sich auch bei einem Kurzurlaub einen Mietwagen zu organisieren. Selbst wenn man in einer schönen Hotelanlage mit Zugang zu eigenem Strand wohnen sollte, ist sind mindestens ein oder zwei Tagesausflüge mit dem Mietwagen zu empfehlen – so geht man sicher, dass man auch wirklich das Beste aus seinem Kreta Urlaub herausholt. Neben den verschiedenen Tempelruinen in Malia, Phaistos und Knossos, die auch zugleich Touristenmagnete sind, gibt es ein paar landschaftliche Sehenswürdigkeiten, die man nicht verpasse sollte. Zum einen die Lasithi Hochebene, eine beeindruckende kreisrunde Ebene im Oros Dikti, die mit einer einzigartigen Natur und mehreren wunderschönen Ausblicken aufwartet – nur einen Besuch an der auch dort gelegenen, sogenannten Zeushöle kann man getrost auslassen, denn diese ist mehr Touristenfalle als Sehenswürdigkeit. Desweiteren sollte man versuchen eine kleine Wanderung durch die Samaria Schlucht zu machen, oder diese zumindest zu besuchen, und für die Schwimm- und Schnorchel-affinen Reisenden sind die südlich gelegenen Strände, zwischen Ierapetra und Lendas zu empfehlen, denn diese sind oft deutlich einsamer als, zum Beispiel, die bekannteren Badeorte wie Kato Zakros oder der Palmenstrand in Vai.

Wer also eine Mischung aus klassischem Sommerurlaub mit Sonne, Strand und Meer, gepaart mit Möglichkeiten für kulturelle Tagesausflüge oder Landschaftswanderungen sucht, der ist in Kreta genau am richtigen Ort.

Wir persönlich empfehlen einen längeren Urlaub. Denn Kreta ist ein kleiner Kontinent und es gibt noch vieles andere zu entdecken.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace