Eine Klassenfahrt nach Hellas

Liebes Team von Radio-Kreta,

schon lange verfolge ich Eure Seite bei Facebook und möchte mich nun mal melden.

Mein Name ist Martin Biastoch. Ich habe klassische Philologie und Geschichte studiert und arbeite als Griechisch-Lehrer an einem Göttinger Gymnasium, an dem seit 425 Jahren ununterbrochen Griechisch gelehrt wird. Wir haben in jedem Jahrgang etwa 15 Schüler, die Griechisch lernen und die Klassiker werden daher im griechischen Original gelesen.

Seit 1994 unternehme ich regelmäßig Reisen mit meinen Griechisch-Schülern – nach Griechenland.

martin-biastoch

2002 konnten wir Theodorakis treffen uns mit ihm ein Lied auf der Bühne singen, sto periali to krifo. Davon gibt es Bilder auf seiner Webseite. Auf einer späteren Reise empfing uns Frau Bakojanni im Athener Rathaus. Das Magazin NEAFONI hat über meine vorletzte Reise über die Kykladen einen Artikel gebracht. Über unsere letzte Reise hat die Zeitung KATHIMERINI berichtet. Mein Freund Andreas Deffner hat einer solchen Reise ein Kapitel in seinem neuen Buch gewidmet, es erscheint im nächsten Frühjahr. Die Sommer verbringe ich seit zwei Jahrzehnten mit beiden Kindern und Frau auf Naxos („Klein-Kreta“) und seit 10 Jahren die Osterferien auf Kreta, in Kamilari.

Ich denke, es könnte das Publikum von Radio-Kreta interessieren, dass in Deutschland eine große Zahl Schüler an vielen Gymnasien Griechisch lernen (ca. 14 000 Schüler!) und somit viel über die griechische Kultur erfahren, im Griechisch-Unterricht, aber auch in Geschichte und im Lateinunterricht spielt „Griechisches“ eine große Rolle. Ich bringe meinen Schülern auch Neugriechisch bei und vermittele Einblicke in die nachantike, byzantinische und neugriechische Geschichte. Ich war mit Schülern auch schon in Kalavryta und in Distomo.

Vielleicht habe ich Ihr Interesse geweckt und ggf. können Sie aus diesen Angaben etwas machen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr Martin Biastoch

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace