Eine Villa auf Kreta

von Familie Graefe

preveliEs ist noch vollständiger und schöner als beschrieben, sowohl das Haus als auch die Lage: traumhafter Ausblick auf die Nordküste und Schnee auf den weißen Bergen, viele Kleinigkeiten, die den Urlaub angenehm machen, „deutsche“ Sauberkeit. Liebevolle Betreuung, schon vor dem Urlaub mit guter Anreisebeschreibung und Vermittlung Autovermietung. Bei Ankunft fanden wir einen Obstkorb, Wein und eine Grundausstattung in der Küche vor.
Wir empfehlen die Villa uneingeschränkt, sei es zum Faulenzen, Wanderungen, Kultur oder eine Mischung aus allem wie bei uns
. Die abgeschiedene, aber doch zentrale Lage erlaubt Ausflüge an die wunderschöne Südküste (traumhaft: der Palmenstrand beim Kloster Prevelli und die Umgebung von Plakias), die nahe Umgebung (herrlicher Blick von der Ruine Bon Ripari, aber kein befestigter Aufstieg), oder die Nordküste. Für Gäste, die abseits der üblichen Touristenziele unterwegs sein wollen, empfehlen wir einen Geländewagen.

img_1470

Von den zahlreichen guten griechischen Restaurants möchten wir nur eines herausheben: das in Armeni, da es nahe am Objekt liegt, sehr günstig und sehr gut ist.
Wir waren März/April 2010 mit unseren 2 erwachsenen Kindern hier. Das Wetter war sehr schön für Wanderungen und Ausflüge, auch zum Sonnen. Das Wasser sowohl im Pool als auch im Meer war noch sehr frisch. Aber den Jakuzzi kann man wunderbar aufheizen und auch noch spät abends auf der illuminierten Terasse genießen…
Es war unser erster Aufenthalt auf Kreta, aber wahrscheinlich nicht der letzte
. Und der nächste wird uns wohl wieder zu Helga und Josef führen…

Auszug aus dem Gästebuch von Kretafan.de. Schöne Ferien.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace