Elektrofahrzeuge für die Insel Spetses

Spetses im Argolischen Golf ist neben dem nahen Hydra die einzige autofreie Insel Griechenlands. Dennoch verpesten hier vor allem in den Sommermonaten zahlreiche Mopeds die Luft, während es auf Hydra lediglich Esel und Maultiere als Transportmittel gibt. Am Palmsonntag, dem 28. April, sollen erstmals elektrisch betriebene Fahrzeuge probeweise auf der Insel rollen. Das Pilotprojekt der Kommune Spetses mit den Münchner Firmen m+p consulting Süd GmbH, Bereich e-mobility, und ecomotive Media GmbH heißt SEM (Spetses Electric Mobility) und wird zunächst mit Elektrofahrrädern, Segways und e-quads (für Kinder) umgesetzt.

Ziel ist eine Senkung der Lärmbelästigung und die Verbesserung der touristischen Infrastrukturen, aber auch die langfristige Verbesserung der Umweltbilanz der Insel. Zugleich bietet m+p consulting im Rahmen des Gemeinschaftsprojekts eine Masterarbeit für Studierende mit Schwerpunkt Elektromobilität an, worin die Elektromobilität als Insellösung unter verschiedenen weiterführenden Gesichtspunkten untersucht werden soll. Die Elektromobile werden am Palmsonntag um 9 Uhr dem Publikum vorgestellt, das von 12 bis 18 Uhr Gelegenheit erhalten wird, ein Fahrzeug seiner Wahl auszuprobieren. Zugleich findet am Vormittag eine Pressekonferenz statt. Ab Ostern werden die Fahrzeuge allgemein zur Verfügung stehen.

Quelle: Griechenland Zeitung


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.