Endlich günstig Urlaub auf Kreta.

Für den Urlaub auf Kreta gibt es günstige Finanzierungsmöglichkeiten

Für einen Urlaub auf der herrlichen griechischen Insel Kreta, egal ob nur übers Wochenende oder für einen längeren Zeitraum, gibt es immer gute Gründe. Doch was tun, wenn das Haushaltsbudget gerade keinerlei Reserven hat und die Sparbüchse noch nicht gut genug gefüllt ist? Abhilfe schafft eine Fremdfinanzierung, für die es mehrere unterschiedliche Möglichkeiten gibt.

Kreta und seine Kapellen.

Der Urlaubskredit als Klassiker

Eigentlich ist der Urlaubskredit ein traditioneller Ratenkredit, der bei der Hausbank in Anspruch genommen werden kann. Dabei ist klar, dass die Ratenzahlungen dafür noch lange andauern, auch wenn der Urlaub und die damit verbundene Entspannung schon wieder lange vorüber sind. Es macht absolut keinen Sinn, einen zweiwöchigen Urlaub mit einem Kredit, der über zwei Jahre läuft, zu finanzieren. Zu empfehlen ist eine Laufzeit von einem Jahr, wobei diese natürlich auch von der Höhe der Finanzierung abhängt. Diese wird meist von der Bank bestimmt, die sich dabei am Einkommen des Kunden und am zur Verfügung stehenden Ratenbetrag orientiert. Auch der Verbraucher sollte sich ein Limit setzen, das sowohl zu seinem Wunschurlaub als auch zu den individuellen Rückzahlungsmöglichkeiten passt. Doch sollte der Urlaubskredit nicht nur knapp kalkuliert werden, realistisch ist, wenn die Kreditrate nicht mehr als ein Drittel der kompletten Summe des Haushaltsbudgets ausmacht. Der Ablauf bis zur Kreditauszahlung ist im Wesentlichen gleich wie bei einem traditionellen Ratenkredit. Das gilt auch für die Konditionen und Bedingungen, dass jemand diesen Kredit überhaupt bekommt. Ein regelmäßig entsprechend hohes Einkommen ist dabei ebenso notwendig wie eine positive Schufa-Auskunft.

Finanzierung aus dem privaten Umfeld

Auch wenn ein Sprichwort besagt, dass beim Geld die Freundschaft aufhört, kann es Sinn machen, sich bezüglich der Finanzierung für den nächsten Urlaub auf Kreta im Freundeskreis umzuhören. Der Vorteil bei dieser Form der kurzfristigen Finanzierung ist, dass der Konsument kaum oder überhaupt keine Zinsen bezahlen muss. Welche Konditionen für den Geldverleih gelten, muss der Verleiher und der Empfänger individuell besprechen und vereinbaren. Es ist zu empfehlen, dass ein Vertrag darüber abgeschlossen wird. Dort müssen sämtliche Konditionen über das vereinbarte Darlehen festgehalten werden. Damit sind beide Seiten auf der sicheren Seite und über die vereinbarten „Regeln“ informiert. So besteht auch eine große Chance, dass der Geldverleih innerhalb des Freundeskreis diesen nicht negativ belastet und das Geld auch wieder zurückbezahlt wird. Klar ist dabei, dass sich alle Beteiligten an die vereinbarten Regeln halten und die geborgte Summe nicht die Stimmung auf länger vermiest.

Urlaub auf Raten direkt beim Reiseanbieter

Eine Variante der Urlaubsfinanzierung, die immer beliebter wird, ist der Ratenkredit beim Reiseveranstalter oder Reisebüro. Grundsätzlich kann diese Finanzierung mit der vom Autokauf oder von der Anschaffung des letzten größeren Haushaltsgeräts verglichen werden. Die Anbieter, also Reiseveranstalter und Reisebüros, locken dabei mit einer sogenannten 0 Prozent Finanzierung. Das bedeutet, dass durch die Ratenfinanzierung kein Aufpreis auf die Reise fällig wird.

Der Kaufpreis für die Reise wird allein durch die Anzahl der Monate geteilt, in denen der Kredit zurück bezahlt wird, Der Kunde hat damit keinerlei Mehrkosten oder Mehrbelastung durch die Finanzierung, sondern zahlt den Reisepreis einfach nicht auf einmal, sondern über einen längeren Zeitraum. Der Nachteil ist, dass der Kunde keinerlei Rücktrittsrecht von der gebuchten Reise hat und auch keine Reiserücktrittskosten beinhaltet sind. Deshalb gibt es auch komplett normale Ratenkredite für die Reisefinanzierung, bei denen oftmals aber die Zinsen sehr hoch angesetzt sind. Der effektive Zinssatz liegt zwischen fünf und 25 Prozent. Damit ist klar, dass sich der Reisepreis um bis zu ein Viertel erhöhen kann. Die Voraussetzungen sind gleich wie bei normalen Bankkrediten. Das heißt, für eine Zusage zur Reisefinanzierung ist ein eintragsfreier Schufa-Nachweis und ein ständiger Wohnsitz in Deutschland bzw. ein regelmäßiges Gehalt vorzuweisen.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass ein finanzieller Engpass nicht unbedingt das Aus für einen erholsamen Urlaub auf Kreta sein muss. Neben dem immer beliebter werdenden Urlaubskredit gibt es die Möglichkeit, innerhalb des Familien- und Freundeskreises Geld zu leihen oder aber direkt beim Reiseveranstalter einen Ratenkredit abzuschließen. Klar ist, dass die Finanzierung immer im Verhältnis zum Erholungseffekt stehen sollte. Wer sich für zwei Wochen auf der griechischen Insel über Jahre hinweg verschuldet oder sein Budget belastet, tut sich selbst und seiner Perspektive auf einen neuerlichen Urlaub in absehbarer Zeit keinen Gefallen.

Auch wichtig zu wissen: Hohe Bankgebühren beim Geldabheben in Griechenland.

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace