EU-Kommissar will Griechen das Rauchen abgewöhnen

Der maltesische EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg will den Griechen das Rauchen abgewöhnen. „Rauchen senkt die Produktivität, das schadet der Volkswirtschaft“, sagte Borg der „Wirtschaftswoche“. „Ich fahre demnächst nach Griechenland, wo 40 Prozent der Menschen rauchen. Das ist ein Kostenfaktor, über den gesprochen werden muss.“

Tonio, borg mir mal 'ne Zigarette

Rund 29 Prozent der EU-Bürger sind Borg zufolge Raucher. In Deutschland seien es 26 Prozent. Ein Ende des Tabakkonsums wäre wirtschaftlich vorteilhaft. Der private Verbrauch würde nicht zurückgehen, weil „die Menschen das Geld, das sie nicht mehr für Zigaretten aufwenden, für andere Dinge ausgeben“ würden. „Und gleichzeitig wird die öffentliche Hand Einsparungen in Millionenhöhe verzeichnen, weil die Behandlungskosten für Raucher sinken.“

Quelle: EU-Infothek.com
______________________________________________________________________________________________

Unser Vorschlag: Rauchverbot für die ca. 50% Jungen bis 25J, die noch Arbeit haben. Dort steigt dann (hoffentlich) die Produktivität. Die restlichen 50% dieser Gruppe sollten dann geschlossen rauchen, damit dem Staat nicht auch noch diese Steuern wegbrechen. Die Behandlungskosten der arbeitslosen Raucher werden eh nicht sinken, da sie ja aufgrund mangelnder Krankenversicherung  sowieso nicht behandelt werden.


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace