FaktenCheck: Hellas – Solidarität mit der Bevölkerung in Griechenland – Diese Zeitung erscheint….

FaktenCheck: HELLAS

Solidarität mit der Bevölkerung in Griechenland

Am Ostersamstag liegt sie vor – die erste Ausgabe der Zeitung

FaktenCheck: Hellas – Solidarität mit der Bevölkerung in Griechenland

Diese Zeitung erscheint….

in einer Zeit, in der die EU den Wirtschaftskrieg gegen die griechische Regierung intensiviert.

in einer Zeit, in der die Berliner Regierung die deutsche Kriegsschuld aus der Zeit der NS-Besatzung Griechenlands ignoriert und sich der Forderung nach Reparationen verschließt.

in einer Zeit, in der sich die soziale und finanzielle Krise in Griechenland, unter der in erster Linie die Bevölkerung leidet, dramatisch verschlechtert.

in einer Zeit, in der Millionen Menschen in Europa hoffen, dass der demokratische Neubeginn in Griechenland sich zu einem demokratischen und sozialen Aufbruch in ganz Europa entwickelt. Bestellungen ab sofort – Vertrieb ab Donnerstag, dem 2. April 2015. Aufgrund der niedrigen Abnahmepreise (siehe ganz unten) eignet sich FaktenCheck: Hellas ideal für ein Verteilen auf Veranstaltungen oder für ein Auslegen in Kneipen, Kulturzentren, Bürgerhäusern usw..

ks-reformen
Karikatur von Freund Klaus Stuttmann

Inhalte der neuen Ausgabe u.a.:

Vier Jahre Troika-Politik in Griechenland = Rückgang des Bruttoinlandsprodukts um ein Viertel; 25% Arbeitslosigkeit und 55 % Jugendarbeitslosigkeit.

Das „Memorandum“ der Troika und dessen Bedeutung für das Alltagsleben der Menschen in Griechenland.

Die sozialen und demokratischen Ziele von Syriza – die unsoziale und undemokratische Politik von Schäuble, Dijsselbloem, Juncker & Co.

Ist Griechenland ein Sonderfall. Oder: Wie sieht der Normalfall in der Eurozonen-Peripherie in Portugal, Spanien und Italien aus?

Wie gelang der deutschen Diplomatie die „Sterilisation der Forderung nach Reparationen“?

Der Kampf der Putzfrauen bei den Athener Ministerien.

Die Europäische Zentralbank (EZB) und ihre besondere Rolle bei der Austeritätspolitik in Griechenland.

Herausgebende, Autorinnen und Autoren u.a.:

Rolf Becker // Nikos Chilas // Bernd Köhler // Volker Lösch // Birgit Mahnkopf // Alexis Passadakis // Norman Paech // Karl Heinz Roth // Werner Rügemer // Walter Sittler // Dorothee Vakalis // Sahra Wagenknecht // Winfried Wolf // Mag Wompel

8 Seiten im Zeitungsformat // Bezugspreise wie folgt (jeweils zuzüglich Porto und Verpackung):
– bei Bestellungen zwischen 1 – 99 Ex.: 25 Cent je Ex.
– bei Bestellungen ab 100: 15 Cent je Ex.
Vorläufige Adresse für Bestellungen: www@lunapark21.net oder Fax 030-227 76 179 oder Tel. 030 – 22 773179 (MdB-Büro H. Hänsel) (Website und Bestellmöglichkeit via Website folgt in Kürze). Spenden werden erbeten an: Träger und Spendenkonto: Büro für Frieden und Soziales – BFS e. V. // Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS) // IBAN DE04 1605 0000 3527 0018 66 // BIC WELADED1PMB.

Muss ja nicht immer Internet sein, eine gute Zeitung tut`s ja auch.


streamplus.de

Post to Twitter Post to Delicious Post to Facebook Post to MySpace